Kutscher fiel in Wien von Gespann: lebensgefährlich verletzt

Der 70-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Spital geflogen.

Wien – Ein Kutscher ist am Dienstagvormittag in Wien-Leopoldstadt von einem Gespann gefallen und dabei lebensgefährlich verletzt worden. Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, sagte Ronald Packert, Sprecher der Wiener Berufsrettung.

Der Unfall passierte kurz nach 9.00 Uhr in der Trabrennbahn Krieau. Der 70-Jährige war mit seiner Rennkutsche innerhalb der Bahn unterwegs. Aus bisher unbekannter Ursache stürzte er aus dem Gespann, möglicherweise war sein Pferd durchgegangen. Nach Angaben von Passanten blieb der Verletzte mehrere Minuten bewusstlos liegen.

Der 70-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen. Er wurde vom Wiener Rettungshubschrauber „Christophorus 9“ ins Spital geflogen. (APA)

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Schlagworte