Untersuchungshaft über Frächter Stadler verhängt

Linz/Wien (APA) - Über den oberösterreichischen Frächter Gerhard Stadler ist am Dienstag Untersuchungshaft verhängt worden. Der 75-Jährige s...

Linz/Wien (APA) - Über den oberösterreichischen Frächter Gerhard Stadler ist am Dienstag Untersuchungshaft verhängt worden. Der 75-Jährige sitzt in der Justizanstalt Josefstadt in Wien. Das erfuhr die APA am Mittwoch aus dem Straflandesgericht Wien. Der Vorwurf gegen den Unternehmer lautet auf betrügerische Krida, es soll um 5 bis 10 Mio. Euro Schaden gehen, berichteten Medien.

Die U-Haft wurde wegen Verdunkelungs-, Tatbegehungs- und Fluchtgefahr verhängt. Stadler ist am Montag in Waasen bei Peuerbach (Bezirk Grieskirchen) festgenommen worden. Die Geschäftspraktiken des Transportunternehmers brachten die Behörden immer wieder zum Einschreiten, unter anderem wegen der Vorwürfe der Abgabenhinterziehung und illegaler Ausländerbeschäftigung. Er war auch in den ersten Frächterskandal Anfang der 2000er-Jahre, in dem es um illegale Beschäftigung von Ausländern ging, verwickelt.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren