Jemen bittet internationale Gemeinschaft um Hilfe gegen Rebellen

Sanaa/New York (APA/Reuters) - Der Jemen bittet die internationale Gemeinschaft um Unterstützung im Kampf gegen die Houthi-Rebellen. Zum Sch...

Sanaa/New York (APA/Reuters) - Der Jemen bittet die internationale Gemeinschaft um Unterstützung im Kampf gegen die Houthi-Rebellen. Zum Schutz des Landes würden schnell Bodentruppen aus anderen Staaten benötigt, die eingreifen müssten, schrieb der jemenitische US-Botschafter am Montag an den UNO-Sicherheitsrat.

In dem Brief vom 6. Mai fordert der Jemen zudem die internationalen Menschenrechtsorganisationen dazu auf, die „barbarischen Verletzungen der schutzlosen Bevölkerung“ zu dokumentieren. Die mit dem Iran verbündeten schiitischen Houthi haben in den vergangenen Monaten weite Teile des Jemen erobert, darunter auch die Hauptstadt Sanaa.

Trotz des Einsatzes der von den USA, Frankreich und Großbritannien logistisch unterstützten Allianz arabischer Staaten scheinen sie nicht entscheidend geschwächt. Saudi-Arabien wirft dem Iran vor, die Rebellen mit Waffen zu unterstützen. Die Führung in Teheran weist dies zurück. Die Zivilbevölkerung leidet zunehmend unter dem Konflikt zwischen Houthi-Rebellen und Anhängern des ins saudi-arabische Exil geflohenen Präsidenten Abd-Rabbo Mansour Hadi.

~ WEB http://www.un.org/en/ ~ APA001 2015-05-07/00:09

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Kommentieren