Sprayer schmähten Willem-Alexander auf Amsterdamer Palast

Amsterdam (APA/dpa) - Sprayer haben den königlichen Palast in Amsterdam mit Majestätsbeleidigungen beschmiert. Der oder die unbekannten Täte...

Amsterdam (APA/dpa) - Sprayer haben den königlichen Palast in Amsterdam mit Majestätsbeleidigungen beschmiert. Der oder die unbekannten Täter hatten in der Nacht zum Donnerstag „Fuck de koning“ auf die Mauern gesprüht. Die Schmierereien folgten auf die strafrechtliche Verfolgung eines Monarchiegegners.

Der Mann war im vergangenen Jahr bei einer Demonstration gegen Rassismus beim niederländischen Nikolausfest verhaftet worden, weil er „Fuck den König, fuck die Königin, fuck das Königshaus“ gerufen hatte. Nachdem er eine Geldstrafe von 500 Euro nicht akzeptiert hatte, leitete die Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren ein.

Tausende Niederländer reagierten in Sozialen Medien empört. Auch Politiker und Juristen kritisierten die Entscheidung der Staatsanwaltschaft. Die Stadt Amsterdam ließ die Palastmauern säubern. König Willem-Alexander nutzt den Palast im Zentrum der Hauptstadt nur für Empfänge. Er wohnt und arbeitet in Den Haag.


Kommentieren