FBI kannte Plan des Attentäters zur Fahrt zum Karikaturenwettbewerb

Washington (APA/dpa) - Der US-Inlandsgeheimdienst FBI hat nach eigenen Angaben gewusst, dass einer der Attentäter zu dem Mohammed-Karikature...

Washington (APA/dpa) - Der US-Inlandsgeheimdienst FBI hat nach eigenen Angaben gewusst, dass einer der Attentäter zu dem Mohammed-Karikaturenwettbewerb im US-Staat Texas reisen wollte. Es habe aber keine Anzeichen gegeben, dass Elton S. (30) einen Anschlag plane, berichtete die Tageszeitung „Washington Post“ am Donnerstag.

Dem Bericht zufolge hatte das FBI Simpson erstmals 2006 beobachtet, weil der Verdacht bestand, er wolle sich einer Terrororganisation anschließen. S. und sein Komplize Nadir S. (34) waren bei dem Anschlag auf den Karikaturenwettbewerb am Sonntag von der Polizei erschossen worden. Zu dem Anschlag bekannte sich die jihadistische Organisation „Islamischer Staat“ (IS).


Kommentieren