Kindergartenbau geht ins Finale

Rohbau wurde termingerecht fertig. Im Herbst wird das 4,4-Mio.-Euro-Projekt eröffnet.

© Lackner

Fügen –Die wechselvolle und lange Entstehungsgeschichte des neuen Kindergartens an der Lindenstraße nähert sich mit Riesenschritten dem „Happy End“, der Eröffnung im Herbst dieses Jahres.

Dass nach dem Baustart des 4,4-Mio.-Euro-Projekts im Herbst des Vorjahres nunmehr der Rohbau termingerecht und unfallfrei fertig gestellt werden konnte, war schon einmal Anlass für eine Firstfeier, zu der Bürgermeister Walter Höllwarth samt Gemeinderat geladen hatte.

„Die Entscheidung für die Hybrid-Bauweise aus Holz und Beton des für neun Gruppen ausgelegten Gebäudes bedeutet einen Schritt in die Zukunft, geht schneller, bringt aber auch etwas höhere Kosten“, meinte der Fügener Ortschef, der auf einen Einzug der derzeit sechs Kindergarten- und zwei Krippengruppen schon zu Beginn des neuen Betreuungsjahres hofft. (jl)


Kommentieren


Schlagworte