„Das Fernsehen zeigt nur die Everest-Lawinen“

Ein nepalesischer Villa-Blanka-Absolvent leistet mit Spenden ehemaliger Mitschüler Soforthilfe in Regionen, die Hilfskräfte nur schwer erreichen.

© Tshering Sherpa

Von Denise Daum

Kathmandu, Innsbruck –„Es ist gerade furchtbar hier in Nepal. Man glaubt es kaum, was wir erlebt haben“ – so beginnt der Bericht von Tsherin­g Lama Sherpa im E-Mail-Interview mit der TT. Der Nepalese betreibt im Ort Pokhar­a eine Art Hotelfachschule, in der jungen Touristikern und Gastronomen aus der Region eine Ausbildung nach teils österreichischem Vorbild ermöglicht wird. Tshering selbst hat die Innsbrucker Tourismusschule Villa Blanka absolviert. Seit seinem Abschluss vor sechs Jahren hält Tshering nach wie vor Kontakt zu seinen ehemaligen Lehrern und Schulkollegen. Und die haben sofort reagiert, als sie die Schreckensnachricht über das verheerende Erdbeben in Nepal gehört haben.


Schlagworte