Fußball: Napoli nach Abseitstor von Dnipro im EL-Semifinale verärgert

Neapel (APA/dpa/Reuters) - Der SSC Napoli hat nach dem Ausgleichstor von Dnipro Dnipropetrowsk im Halbfinal-Hinspiel der Fußball-Europa-Leag...

Neapel (APA/dpa/Reuters) - Der SSC Napoli hat nach dem Ausgleichstor von Dnipro Dnipropetrowsk im Halbfinal-Hinspiel der Fußball-Europa-League aus Abseitsposition schwere Vorwürfe gegen den Schiedsrichter und die UEFA erhoben. „Ich kann der Mannschaft nichts vorwerfen, das Spiel wurde beeinflusst, und wir wollen uns nicht veräppeln lassen“, sagte Präsident Aurelio de Laurentiis nach dem 1:1 am Donnerstagabend.

„Habt ihr die Europa League bereits Spanien zugesprochen, wollt ihr, dass Sevilla gewinnt? Ist das schon alles organisiert?“, fragte De Laurentiis die Europäische Fußball-Union (UEFA) und Präsident Michel Platini.

Der Vierte der Serie A war gegen die Ukrainer überlegen, verpasste aber eine bessere Ausgangsposition für das Rückspiel. „Wir konnten nichts tun gegen ein Dnipro, das die Schiedsrichter auf seiner Seite hatte“, schimpfte De Laurentiis. „Warum ist die UEFA nicht in der Lage, kompetente Schiedsrichter zu schicken? Es war wie in einem Puppentheater. Wenn Platini Monarch spielen will, macht er es. Vielleicht wird es Zeit, dass er geht.“

Auch das Team und Trainer Rafael Benitez reagierten wütend auf den Gegentreffer in der 81. Minute. „Die Partie wurde durch ein irreguläres Tor beeinflusst“, kritisierte Benitez. Und Kapitän Marek Hamsik klagte: „Das Abseits-Tor hat uns um den Lohn gebracht.“ Stürmer Gonzao Higuain hatte allerdings vor dem Ausgleich einige gute Chancen ausgelassen. David Lopez hatte die Gastgeber in Führung gebracht, Wechselspieler Jewhen Selesnjow gelang in der 81. Minute im Abseits stehend aus kurzer Distanz der Ausgleich. Das zweite Semifinal-Hinspiel gewann der FC Sevilla vor eigenem Publikum gegen Fiorentina mit 3:0. Die Retourpartien steigen am kommenden Donnerstag.

jobs.tt.com: Suchen und gefunden werden

Laden Sie Ihren Lebenslauf auf jobs.tt.com hoch und werden Sie von Top-Arbeitgebern aus Tirol gefunden.


Kommentieren