Sonja Zwazl als Präsidentin der NÖ Wirtschaftskammer bestätigt

St. Pölten (APA) - Die amtierende Präsidentin der NÖ Wirtschaftskammer, Wirtschaftsbund-Landesobfrau Sonja Zwazl, ist am Freitag in St. Pölt...

St. Pölten (APA) - Die amtierende Präsidentin der NÖ Wirtschaftskammer, Wirtschaftsbund-Landesobfrau Sonja Zwazl, ist am Freitag in St. Pölten vom Wirtschaftsparlament ohne Gegenstimme wiedergewählt worden. Der WB-NÖ hatte bei der Wirtschaftskammerwahl im Bundesland im Februar 72,87 Prozent erreicht. Vizepräsidenten bleiben Josef Breiter, Dieter Lutz, Günter Ernst und Christian Moser.

In einer Grundsatzerklärung drängte Zwazl auf Ankurbelungsmaßnahmen für die Wirtschaft. Es brauche im Bund ein Standort-Paket, „das wirklich etwas bringt“. Laut einer Aussendung nannte Zwazl an Forderungen u.a. flexiblere Arbeitszeiten, eine neue Investitionsprämie, Senkung der Lohnnebenkosten und die vom Wirtschaftsbund propagierte Mitarbeiterprämie. „Und selbstverständlich ganz oben auf unserer Agenda bleibt ein weiterer Abbau von unnötiger Regulierungswut und sinnloser Bürokratie.“

Rufen nach einer Wertschöpfungsabgabe, einer generellen sechsten Urlaubswoche oder einer Arbeitszeitverkürzung erteilte die WKNÖ-Chefin eine Absage: „Solche Forderungen erreichen in Wahrheit das Gegenteil von dem, was uns allen damit weisgemacht werden soll: Statt weniger Arbeitslose schaffen sie mehr.“

WK-Präsident Christoph Leitl warnte ebenfalls vor neuen Belastungen für die Wirtschaft: „Ein Prozent weniger Wachstum sind 25.000 Arbeitsplätze weniger.“ Die Digitalisierung solle auch zu einer besseren Vernetzung von Unternehmen und Wirtschaftskammer genutzt werden.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

~ WEB http://wko.at ~ APA589 2015-05-08/17:41


Kommentieren