Fußball: Abstiegskampf in zweiter deutscher Liga spitzt sich zu

Frankfurt (APA/dpa) - Der TSV 1860 München hat in der zweiten deutschen Bundesliga mit einem 1:0 beim FSV Frankfurt die Abstiegsränge verlas...

Frankfurt (APA/dpa) - Der TSV 1860 München hat in der zweiten deutschen Bundesliga mit einem 1:0 beim FSV Frankfurt die Abstiegsränge verlassen. Die „Löwen“, bei denen Rubin Okotie bis zur 75. Minute im Einsatz war, sind mit 33 Punkten 15. Michael Liendl unterlag mit Mittelständler Fortuna Düsseldorf daheim gegen Aalen 0:2 und lässt diese wieder hoffen. Die Aalen, St. Pauli und Aue halten am Tabellenende bei je 31.

In der dritten Partie des Abends sicherte sich der SV Sandhausen auch rechnerisch den Klassenerhalt. Mit dem Österreicher Stefan Kulovits fegten die Sandhausener auswärts RB Leipzig mit 4:0 vom Platz, Marco Thiede barchte die Gäste in Führung (36.), ehe Aziz Bouhaddouz (54./59./74.) ein Hattrick gelang. Zu Gast im Stadion war der französische Superstar Thierry Henry, Weltmeister 1998 und Europameister 2000.

Nach der Pleite beim FC St. Pauli in der Vorwoche schienen die Sachsen (Hoheneder ab 35., Hierländer ab 52.) den Aufstieg aber aufgegeben zu haben, sie wirkten lustvoll und haben jetzt auch theoretisch keine Chance mehr auf „oben“. Für Ihre Leistung ernteten sie Pfiffe vom Publikum.


Kommentieren