Schwer verletzte Osttirolerin in Innsbrucker Klinik geflogen

Eine 27-jährige Autolenkerin geriet am Freitag bei Assling ins Schleudern und wurde im Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr barg die schwer verletzte Frau.

Das Auto der 27-Jährigen wurde bei dem Unfall erheblich beschädigt.
© Brunner Images/Philipp Brunner

Assling – Bei regennasser Fahrbahn geriet am Freitag gegen 17.35 Uhr eine 27-jährige Autofahrerin in Assling mit ihrem Wagen ins Schleudern. Sie stieß auf der B100 im Ortsteil Thal-Wilfern gegen die Leitschiene und prallte dann in den Aufleger eines entgegenkommenden Sattelzuges. Das Auto der jungen Osttirolerin wurde zwischen der Leitschiene und dem Lkw eingeklemmt. Die Feuerwehr schnitt die schwer verletzte Frau aus ihrem Auto und der Notarzthubschrauber flog sie in die Innsbrucker Klinik.

Der 22-jährige Lenker des Sattelschleppers blieb unverletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei erheblicher Sachschaden. (TT.com)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, der Gratiszeitraum endet nach 4 Wochen automatisch.

TT ePaper

Schlagworte