Swarco Raiders siegten in Prag 31:22

Prag – In der siebenten Spielwoche der Austrian Football League schlugen die Swarco Raiders Tirol gestern die Prague Black Panthers auswärts...

US-Quarterback Sean Shelton hat sich bei den Swarco Raiders gut eingelebt. Mit ihm sollen Trophäen gewonnen werden.
© gepa

Prag –In der siebenten Spielwoche der Austrian Football League schlugen die Swarco Raiders Tirol gestern die Prague Black Panthers auswärts mit 31:22 und schoben sich damit auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Die Hausherren vergaben in der ersten Phase des Spiels zahlreiche Chancen auf eine deutliche Führung. Gleich vier Mal stand ihre Offense vor der Endzone der Tiroler Gäste, die Ausbeute war jedoch mittelmäßig: Ein Touchdown und ein Fieldgoal brachten „nur“ eine 10:0-Führung gegen die Raiders, die lange Zeit brauchten, um ins Spiel zu finden.

Die Phase vor der Pause gehörte dann aber den Tirolern, die sich mit Touchdowns von Adrian Platzgummer bzw. Max Tollinger sogar noch die Führung schnappten.

Der deutsche Nationalteam-Runningback Fabien-Andre Gärtner erhöhte kurz nach Wiederbeginn auf 21:10 aus Sicht der Tiroler, bevor Jan Stiegler die Tschechen wieder heranbrachte. Das Spiel wiederholte sich mit den jeweils zweiten Touchdowns von Adrian Platzgummer bzw. Matej Reinvart auf Seiten der Tschechen. Ein Kick der Raiders stellte bereits vorzeitig das Endergebnis von 31:22 her.

Mit dem Sieg verbessern sich die Swarco Raiders Tirol (3-2) auf den wichtigen zweiten Tabellenrang, der Heimrecht in den Playoffs bedeutet. (TT)


Kommentieren


Schlagworte