Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 20.04.2019


Bikes

Die Moped-Welt gewinnt weiter an Vielfalt

Dank dem italienischen Hersteller Piaggio gedeiht das Angebot an motorisierten Zweirädern und interessanten Derivaten.

Der MP3 ist weiterhin etwas Besonderes: ein Roller-ähnlicher Aufbau, kombiniert mit zwei Vorderrädern, die für mehr Stabilität sorgen.

© WerkDer MP3 ist weiterhin etwas Besonderes: ein Roller-ähnlicher Aufbau, kombiniert mit zwei Vorderrädern, die für mehr Stabilität sorgen.



Innsbruck – Auf der EICMA in Mailand war sie schon mehrmals ein Star: die Vespa Elet­trica. Nun ist der elektrifizierte Roller im Angebot zu finden, und zwar ab 6590 Euro.

Bestückt ist das Modell mit einem 4 Kilowatt (5,4 PS) starken Elektromotor (Nenndrehmoment: 200 Nm) und einem Lithium-Ionen-Akku, der an der Haushaltssteckdose rund vier Stunden für den Aufladeprozess benötigt. Mit einer vollen Batterie fährt die Vespa Elettrica rund 100 Kilometer. Übrigens: Der rollende Stromer lässt sich auch an öffentlichen E-Tankstellen laden.

Neu im Vespa-Programm: die Elettrica mit 100 km Reichweite.
Neu im Vespa-Programm: die Elettrica mit 100 km Reichweite.
- Werk

Die Vespa Elettrica zeichnet sich durch zahlreiche Annehmlichkeiten aus. Sie ist erstens sehr leise, da kein Verbrennungsmotor für die Beschallung sorgt. Sie ist zudem im laufenden Betrieb emissionsfrei. Außerdem hat sie ein 4,3 Zoll großes TFT-Display an Bord, das mit hoher Auflösung wichtige Fahrzeugdaten liefert. Interessant: Das System lässt sich mit einem Smartphone verbinden, dadurch scheinen am Display auch Benachrichtigungen via WhatsApp oder SMS auf.

Erhältlich ist die Vespa Elettrica in vier Farbvarianten, darüber hinaus gibt es verschiedene Personalisierungsmöglichkeiten. Der Preis des Modells beträgt 6590 Euro.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Die Vespa Elettrica kann mit dem B-Führerschein gefahren werden – dasselbe gilt auch für den MP3 500ie LT Sport von Piaggio mit drei Rädern. Hier ist es allerdings kein E-Motor, der für den Vortrieb sorgt, sondern ein 40,1 PS starker 0,5-Liter-Einzylinder-Verbrennungsmotor. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 142 km/h. Das Modell wird derzeit ab 8990 Euro angeboten. (hösch)