Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 19.01.2019


Motor News

Im Sommer legt der GR Supra von Toyota los

Ein 340 PS starker Reihensechszylinder-Turbobenziner treibt den GR Supra via Hinterachse an.

© WerkEin 340 PS starker Reihensechszylinder-Turbobenziner treibt den GR Supra via Hinterachse an.



Nun sind die Hüllen endlich gefallen: In Detroit präsentierte Toyota erstmals den neuen Sportwagen GR Supra, ein Coupé, das nicht nur den firmeneigenen GT86 gemütlich aussehen lässt. Die Formgebung ist eine klare Ansage — und sie zeigt, dass die Japaner durchaus in der Lage sind, nicht nur reine Vernunftautos zu bauen, sondern echte Dynamiker. Dabei war es bestimmt nicht von Nachteil, in dieser Sache mit BMW zusammenzuarbeiten. Der Münchner Autohersteller hat aus dieser Kooperation heraus bereits die neue Z4-Generation vorgestellt — einen Roadster mit klassisch anmutendem Stoffverdeck.

Die Coupé-Agenden sind offenbar Sache von Toyota, auch wenn sich GR Supra und Z4 viel teilen, etwa die Produktionsbasis im steirischen Graz bei Zulieferer Magna. Auch der 340 PS starke Reihensechszylinder-Turbobenziner ist eher eine Spezialität der Deutschen, von der die Asiaten profitieren. Erst recht dürfte dies für die Kunden gelten, denen mit einem hinterradangetriebenen GR Supra außergewöhnliche fahrdynamische Erlebnisse in Aussicht gestellt werden. Das Aggregat ist in der Lage, das Coupé in 4,3 Sekunden von null auf 100 km/h zu beschleunigen — eine Achtgangautomatik sorgt dafür, dass die Stufen optimal gewählt werden, eine Launch Control hilft bei der Traktionssicherung.

Mit ersten Kundenauslieferungen ist im Spätsommer dieses Jahres zu rechnen, heißt es von Seiten Toyotas. (hösch)




Kommentieren


Schlagworte