Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 27.04.2019


Motor News

Camry und Proace City erst 2020 auf dem Markt

Den 4,89 Meter langen Camry werden österreichische Händler erst Anfang 2020 anbieten können.

© WerkDen 4,89 Meter langen Camry werden österreichische Händler erst Anfang 2020 anbieten können.



In manchen deutschsprachigen Medien geistern sie schon herum, die neuen Toyota-Modelle Camry und Proace City. Doch bis sie es hierzulande in den Handel schaffen, wird noch ein wenig Zeit vergehen. Sowohl die Mittelklasse-Limousine als auch die Großraumlimousine kommen erst im ersten Quartal des nächsten Jahres in den Verkauf. Der Camry ersetzt den ausgelaufenen Avensis, ist technisch verwandt mit dem Lexus ES 300h. Somit erklärt sich auch der Antrieb: Es handelt sich um einen für Toyota schon klassischen Hybriden, bestehend aus einem Verbund aus Elektro- und Benzinmotoren — mit einer Systemleistung von 218 PS. Der 4,89 Meter lange Camry 2,5 Hybrid beschleunigt in 8,3 Sekunden von null auf 100 km/h, das Höchsttempo wird mit 180 km/h angegeben. Einen fixen Preis gibt es noch nicht, spekulieren darf man mit rund 42.000 Euro. Praktisch zeitgleich Anfang 2020 kommt auch der Proace City auf den Markt, eine Großraumlimousine mit zwei Fahrzeuglängen (ca. 4,4 und 4,75 m), basierend auf der von der mit Toyota kooperierenden Groupe PSA bereitgestellten Plattform EMP2. (hösch)