Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 25.05.2019


Motor News

Opel stellt den elektrischen Corsa vor

Der Corsa-e ist mit einem 136 PS starken Elektromotor bestückt, der den Kleinwagen in 8,1 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt.

© WerkDer Corsa-e ist mit einem 136 PS starken Elektromotor bestückt, der den Kleinwagen in 8,1 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt.



Vor Kurzem noch hat Opel Bilder von getarnten Corsa-Modellen der neuesten Generation gezeigt, nun ist der Kleinwagen endlich enthüllt. Und es ist vielversprechend, was die Rüsselsheimer entworfen haben: coupéhafte Silhouette, markanter Seitenschweller, schlanker Kühlergrill und breiter Lufteinlass unten. Besonderen Eindruck schindet allerdings die Antriebstechnik — denn Opel kehrt beim Corsa das übliche Ausbreiten des Motorenportfolios um, am Anfang steht ein rein elektrisches Angebot. Zumindest dafür sollen demnächst die Auftragsbücher geöffnet werden, erst danach folgen konventionelle Verbrenner. Den Start markiert der Corsa-e, bestückt mit einem 136 PS starken Elektromotor und einem Lithium-Ionen-Akku, der über eine Kapazität von 50 Kilowattstunden verfügt.

Damit können künftige Corsa-e-Fahrer recht viel anstellen: Die Beschleunigung von null auf 100 km/h erfolgt im besten Fall in 8,1 Sekunden, die Bruttoreichweite beträgt nach WLTP-Prozedere immerhin 330 Kilometer. Die Daten sind nicht wirklich neu, sie erinnern an jene Informationen, die Peugeot für den zu erwartenden e-208 vor einigen Wochen veröffentlicht hat. Auch das stellt keinen Zufall dar, denn beide Kleinwagen verwenden in Zukunft gemeinsam eine neue Plattform — und diese ermöglicht nicht nur den Aufbau eines Batterieautos, sondern auch von Derivaten mit Benzin- und Dieselmotoren.

Ein weiteres Highlight des 4,06 Meter langen Corsa ist die Lichttechnik: Der Kleinwagen wird erstmals IntelliLux-Matrixlicht verwenden, das adaptive Funktionen, abhängig von der jeweiligen Fahrsituation und vom Verkehrsaufkommen, mit sich bringt.

Opel bietet den Corsa seit 1982 an — von den ersten fünf Generationen des Kleinwagens hat der Hersteller (nun Teil der Groupe PSA) bisher rund 13,6 Millionen Einheiten verkauft. (hösch)




Kommentieren


Schlagworte