Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 31.08.2019


Porsche

Die letzten Tage des Taycan im Tarnkleid

So sieht das Interieur des Porsche Taycan aus.

© WerkSo sieht das Interieur des Porsche Taycan aus.



Immer näher rückt die offizielle Vorstellung des ersten serienreifen Elektrowagens von Porsche, des Taycan. In der kommenden Woche sollen die Bilder mit getarnten Prototypen der Vergangenheit angehören — immerhin hat der Hersteller zuletzt aber in den Innenraum blicken lassen und auf die Fahrleistungen hingewiesen. Das Cockpit zeigt erwartungsgemäß ein volldigitales Instrumentarium mit rundlichen Animationen, auf der Mittelkonsole und am Armaturenbrett über dem Beifahrersitz gibt es weitere Bildschirme für Klimatisierung und Infotainment.

Porsche-typisch sollen die Fahrleistungen des Elektrofahrzeugs ausfallen: Die 20,6 Kilometer lange Referenzstrecke auf der Nordschleife des Nürburgrings bewältigte der Taycan als Vorserienmodell in sieben Minuten und 42 Sekunden. Bestückt ist der Taycan mit zwei Elektromotoren, einem Allradsystem, einer elektromechanischen Wankstabilisierung und radselektiven Bremseingriffen (Porsche Torque Vectoring Plus). Das Versuchsfahrzeug war obendrein mit einer Hinterachslenkung versehen. Das Interesse am Taycan ist groß, bisher liegen über 30.000 Vorbestellungen vor. (hösch)