Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 21.09.2019


Fiat

Panda versucht sich am Luxus

Der Kleinstwagen von Fiat erhält mit Trussardi ein neues Topmodell.

Der Panda Trussardi ist ein besonders schick gestalteter Kleinstwagen von Fiat.

© WerkDer Panda Trussardi ist ein besonders schick gestalteter Kleinstwagen von Fiat.



Turin – In seinem Segment zählt er zu den Erfolgreichsten: Der Panda, seit 1980 von Fiat aufgelegt, hat sich mehr als 7,5 Millionen Mal weltweit verkauft. Zugegeben: Das Fahrzeug ist vor allem für Kunden gedacht, die besonders preissensitiv sind. Aber nicht ausschließlich, wie der Hersteller befindet. Denn nur so ist erklärlich, dass die Italiener ein neues Topmodell auf den Markt bringen – den Panda Trussardi. Hier betont Fiat den „Premiumstil“, der im Innenraum anzutreffen ist. Die Gestaltung hat die Automarke der Zusammenarbeit mit dem Modelabel Trussardi zu verdanken.

Die Kooperation scheint sich aufgedrängt zu haben, sofern die Marktbeobachter den Worten des Chief Executive Officer von Trussardi, Tomaso Trussardi, folgen: „Trussardi war die erste italienische Marke, die Mode einem breiten Publikum nähergebracht hat, unter anderem an öffentlichen Plätzen. Jetzt trägt der Fiat Panda den Stil von Trussardi, er wird zum modernen und funktionellen Fahrzeug mit großer Aufmerksamkeit für Details.“ Trussardi-Logos, matter Karosserielack, braune Stoffe sind Elemente, die die neue Kreation von anderen Panda-Varianten abheben. (hösch)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

- Werk