Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 26.01.2019


Renault

Renault wertet seinen Kleinstwagen Twingo auf

Auf dem Genfer Autosalon im März wird der französische Hersteller den überarbeiteten Twingo präsentieren.

In Genf will Renault den adaptierten Twingo vorstellen: Die Motoren werden auf Euro-6d-TEMP getrimmt, die Optik wird aufgefrischt.

© https://www.renault-presse.deIn Genf will Renault den adaptierten Twingo vorstellen: Die Motoren werden auf Euro-6d-TEMP getrimmt, die Optik wird aufgefrischt.



Genf – Die nächste, strengere Stufe bei den EU-Abgasnormen steht Anfang September bevor – somit sind die Autohersteller gezwungen, ihr Motorenprogramm aufzufrischen. Renault beabsichtigt dies im großen Umfang, von Änderungen ist folglich auch der Kleinstwagen Twingo betroffen. Das Fahrzeug wird spätestens im Sommer mit Euro-6d-TEMP-Aggregaten bestückt werden – betroffen davon sind alle Dreizylinder, die eine Leistung von 65 bis 93 PS abdecken. Das Twingo-Update bezieht sich nicht nur auf die Motoren: Denn der Produzent verbindet die Triebwerksmodifikation mit einem Facelift. Unter anderem wird es neue Hauptscheinwerfer mit integriertem Tagfahrlicht, stärker konturierte Frontschürzen und adaptierte Rückleuchten (mit C-Grafik) geben. Die Karosserie wird dann einen Zentimeter tiefer liegen. Auch beim Innenraum nimmt Renault neu Maß – zum Einsatz kommt das neu entwickelte Multimediasystem Easy Link (anstelle des R-Link Evolution). Ein Staufach in der Mittelkonsole ermöglicht das Ablegen eines Smartphones in aufrechter Position. Zudem stellt Renault ein geschlossenes Handschuhfach für alle Varianten in Aussicht. (hösch)