Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 02.06.2018


Test

Mercedes S-Klasse bleibt weiter erstklassig

Sonderklasse – S-Klasse – nennt Mercedes seit 1972 seine Oberklassemodelle. Seither sind sie Referenz im Segment der Luxuslimousinen. Im Test das überarbeitete Modell mit dem brandneuen Sechszylinder-Diesel.

© Reinhard FellnerDie S-Klasse mit langem Radstand ist weltweit Sinnbild der Luxuslimousine. In Weiß mit AMG-Paket wandelt sich der Benz zum Hingucker.



Von Reinhard Fellner

Innsbruck – Metropolen dieser Welt haben eines gemeinsam: dunkel lackierte Mercedes-Limousinen der S-Klasse, die durch die Straßen gleiten. Sicher eine Frage des Daimler-Status. Vielmehr haben die Stuttgarter Sternenlenker aber seit jeher begriffen: Luxus definiert sich in der Oberklasse vorrangig über Komfort und Souveränität. Seit 1972 hat Daimler diese Erkenntnis konsequent in seine Spitzenmodelle verbaut.

Die soeben überarbeitete S-Klasse zeigte nun im TT-Test, inwieweit sich ein sänftenartiges Wesen heutzutage mit Dynamik verbinden lässt. Dazu brachte Mercedes sein Spitzenmodell in puncto Digitalisierung und Assistenzsysteme auf höchstes Niveau. Die für den Fahrer spürbarste Erneuerung saß im getesteten 400d jedoch unter der Motorhaube: der brandneue Reihensechszylinder-Diesel.

Luxus, Komfort, Technologie: ein Interieur der Oberklasse.
- Reinhard Fellner

Gleich vorweg: Der neue Diesel ist ein Prachtaggregat. Unter seidenweichem Sechszylinderklang beschleunigt der Bi-Turbo die S-Klasse auch in der 2,1 Tonnen schweren Langversion in 5,2 Sekunden auf 100 km/h, 200 km/h sind in knapp über 20 Sekunden erreicht. Dies geschieht ungemein druckvoll und sanft zugleich. So wechselt die 700 Newtonmeter verwaltende Neungang-Automatik die Gänge fast unmerkbar und ohne Hektik. Da die Kraft jedoch ab 1200 Umdrehungen zur Verfügung steht, kommt es praktisch ab dem Stand zu einem gewaltigen Schub, der dagegen so manchen aufgeladenen Benziner (mit und ohne Hybrid) etwas ärmlich dastehen lässt. Gleich, bei welchem Zwischenspurt: Der Sechszylinder baut immer Druck auf. Keine Frage: Diese Art von höchster Souveränität passt hervorragend zur S-Klasse. Ihre Geräuschdämmung lässt Insassen über das Antriebskonzept im Unklaren.

Einen klaren Hinweis darauf gibt es dafür an der Tankstelle. 8,4 Liter Diesel im Praxisverbrauch sind für ein 340-PS-Auto dieser Dimension (und Allrad) schon fast ein Fabelwert. Dabei wurde der im AMG-Dress Angetretene wirklich nicht geschont. Ganz im Gegensatz zu früheren Modellen lässt sich die aktuelle S-Klasse im Sport-Modus nämlich richtig ambitioniert fahren. Bei nochmals geschärftem Motor-Ansprechverhalten überzeugt diese Sonderklasse mit stoisch sicherem Fahrverhalten, präziser Lenkung und kräftigen Bremsen, die den Zweitonner von 100 auf 0 km/h in gut 34 Metern ankern.

Mächtig, druckvoll, sparsam, sauber: Der neue 400d begeistert.
- Reinhard Fellner

Schön, dass die S-Klasse nun auch Dynamik kann. Andere Konkurrenten aber auch. Im Comfort-Modus federt der Benz jedoch konkurrenzlos über die Straßen. Geräuschdämmung, Antrieb und die opulente Bestuhlung ergeben das Gesamtbild eines gleitenden Wattebausches. Kaum ein Auto wirkt dabei nach innen so entspannend und spielt seine Kernkompetenzen so konsequent aus.

Empfehlung: Wenn S-Klasse, dann in Langversion. Grandiose Beinfreiheit und die bis in die Ruheposition verstellbare hintere Bestuhlung gehören einfach zu einer S-Klasse. Auch der Lenker darf sich freuen. So präsentieren sich Infotainment und Assistenzsysteme auf dem allerletzten Stand. Auf der Autobahn funktioniert das autonome Fahren schon gespenstisch gut – ganz gleich ob in Fahrt oder im Stau: Der Benz fährt, bremst und lenkt alleine.

Angesichts des Gebotenen erscheinen da 113.790 Euro für die Langversion mit 4Matic-Allrad gar nicht zu viel. Die 4250 Euro für den Allrad zu sparen, wäre wohl der größte Fehler beim Kauf des vor Kraft strotzenden 400d. Letzterer zeigt auch, dass neueste Diesel in der Summe ihrer Eigenschaften weiter/noch schwer zu schlagen sind.

Die Technik

Motor: Sechszylinder-Diesel

Hubraum: 2925 ccm

Drehmoment: 700 Nm bei 1200 U/min

Leistung: 250 kW/340 PS

L/B/H: 5255/1899/1494 mm

Gewicht: 2105/2800 kg

Kofferraumvolumen: 510 l

Tankinhalt: 70 l

Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h

0 – 100 km/h: 5,2 Sekunden

Verbrauch: 8,4 l/100 Kilometer

Kraftübertragung: Allradantrieb

Preis: (400d 4 Matic) 113.790 Euro

CO2-Emission: 163 g/km




Kommentieren


Schlagworte