Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 18.05.2019


Test

Subaru XV: Dank ausgefeilter Technik alles im Blick

Der neue Subaru XV.

© HerstellerDer neue Subaru XV.



Von Lukas Letzner

Innsbruck – Gute acht Jahre ist es her, dass Subaru mit dem XV die Vorzüge eines Kompaktwagens mit den Qualitäten eines Offroaders kombinierte. Mittlerweile avancierte der XV zum Bestseller und rangiert hinter dem Forester auf Rang zwei der Verkaufszahlen. Zwar ist das letzte Update auch schon wieder eineinhalb Jahre her, doch der Auftritt passt nach wie vor.

Dieser ist sportlich-elegant und robust zugleich. Die weit ausgestellten Radkästen, die entsprechende Kunststoffbeplankung und die große Bodenfreiheit (der Allerwerteste schwebt immerhin 220 Millimeter über dem Asphalt) sollen zeigen: Ich fühle mich auch abseits der befestigten Straßen wohl. Zudem verfehlt der dreidimensional gestaltete Kühlergrill seine Wirkung nicht und so wirkt der Subaru XV schon im Stand recht sportlich.

Doch nicht nur von außen weiß der hochbeinige Japaner zu gefallen. Im Inneren werden wir von feinen Materialien in Empfang genommen. Die Verarbeitung ist auf hohem Niveau. Zudem hat man vorne wie hinten reichlich Platz. Problemlos verstaut man bis zu 385 Liter Gepäck (im Standardtrim wohlgemerkt). Mehr als genug also. Die Mittelkonsole unseres XV wird von einem 8-Zoll-Touchscreen dominiert. Mit ihm lässt sich nicht nur das Audiosystem, sondern auch das Navigationssystem (dieses ist den Top-Ausstattungen vorbehalten) bedienen. Der XV setzt auch in puncto Sicherheit neue Maßstäbe. Vor allem das EyeSight-System zeichnet sich durch besonders zuverlässige Hinderniserkennung aus. Dies gelingt durch den Einsatz von Stereokameras, mit denen die Objekte noch besser erkannt werden können.

Der Innenraum ist sehr hochwertig verarbeitet und wird vom zentralen, 8-Zoll großen Touchscreen dominiert.
Der Innenraum ist sehr hochwertig verarbeitet und wird vom zentralen, 8-Zoll großen Touchscreen dominiert.
- Hersteller

Unter der Haube unseres XV verrichtet ein 114 PS starker Benziner sein Tagwerk. Das hört sich nach nicht viel an, doch der Boxer geht recht eifrig ans Werk. Lediglich an das stufenlose Getriebe (Lineartronic) müssen wir uns immer wieder von Neuem gewöhnen. Es sorgt dafür, dass der Subaru XV vor allem in der Stadt in seinem Element ist. Auf der Autobahn fühlt sich das Ganze etwas träger an.

Die Technik

Motor: Vierzylinder-Benziner

Hubraum: 1600 ccm

Drehmoment: 150 Nm bei 3600 U/min

Leistung: 84 kW/114 PS

L/B/H: 4465/1800/1615 mm

Gewicht: 1429/1940 kg

Kofferraumvolumen: 385 – 1310 l

Tankinhalt: 63 l

Höchstgeschwindigkeit: 175 km/h

0 – 100 km/h: 13,9 Sekunden

Verbrauch: 7,4 l/100 Kilometer

Kraftübertragung: Allradantrieb

Preis: 28.430 Euro

CO2-Emission: 180 g/km




Kommentieren


Schlagworte