Letztes Update am Sa, 07.01.2012 12:28

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tiroler Kinos rüsteten für Blockbusterjahr kräftig auf



Innsbruck – „Titanic“ und „Star Wars“ in 3D, dazu der neue „James Bond“, Batman, Spiderman, Ice Age 4 oder „Hobbit“ von „Herr der Ringe“-Regisseur Peter­ Jackson: Das Kinojahr hält einige Blockbuster für die Tiroler bereit. „2012 erwarten uns viele tolle Filme­“, frohlockt Bernhard Wanner­, Fachgruppengeschäftsführer der Tiroler Kinos. Die Betreiber fühlen sich für das Kinojahr vorbereitet. Als erstes Bundesland in Österreich hat Tirol im Vorjahr alle 12 Kinos auf die digitale­ Projektion umgestellt. Insgesamt 6 Millionen Euro­ wurden laut Wanner­ investiert. Das Land Tirol­ und die Tiroler Wirtschaftskammer förderten die nötigen Umbauten mit insgesamt 300.000 Euro. Die Umstellung auf die digitale Projektion sei für die Kinos lebenswichtig, weil die Filmverleiher aus Kostengründen zunehmend digitale Kopien ausliefern.

Nach einem zwiespältigen Jahr sollen die neuen­ Blockbuster in diesem Jahr jedenfalls die Kassen der Kinos wieder kräftig klingeln lassen. Wanner rechnet heuer mit einem Ansturm auf die 12 Tiroler Kinos und erwartet etwa 1,5 Mio. Besucher und damit ein Plus von etwa 7 % gegenüber dem Vorjahr.

2011 mussten Tirols Kinobetreiber ein Umsatzminus von 1 % auf 10,6 Mio. Euro schlucken. Insgesamt nahmen 1,38 Mio. Filmfans in den 44 Tiroler Kinosälen Platz – ein Minus von 1,7 %. Österreichweit sank die Besucherzahl um 5 % auf 16,4 Millionen.

Während aber die Tiroler Landkinos zulegten­ (+1,58 %), verloren Innsbrucks Kinos kräftig (-4,17 %). „Kinos reagieren sensibel auf das Umfeld: vom Parken bis zur Gastronomie“, so Wanner. Ein Kino­ticket kostete im Schnitt 7,42 Euro brutto (+0,4 %). „Es würde mich freuen, wenn die Preise auf 7,50 Euro anziehen würden“, so Wanner. (mas)




Kommentieren