Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 14.05.2019


Bezirk Schwaz

“KUSSecht“ in Schwaz: Mit Marie Galerista ins Museum

Hinter KUSSecht verbirgt sich eine neue Art der Kulturführung durch die Stadt Schwaz.

Gertrud Geissler ist ab 17. Mai als Madame Marie Galerista zu Kultureinrichtungen in Schwaz unterwegs. Iris Mailer-Schrex (hinten) freut’s.

© DählingGertrud Geissler ist ab 17. Mai als Madame Marie Galerista zu Kultureinrichtungen in Schwaz unterwegs. Iris Mailer-Schrex (hinten) freut’s.



Von Angela Dähling

Schwaz – Sie ist schrill, keck, belesen und lustig: Madame Marie Galerista. Und sie ist ein Synonym für KUSSecht. Das ist nichts Frivoles, sondern steht zum einen auch für Kulturstadt Schwaz und zum anderen für acht Kulturhäuser, die sich für eine neue Art von Kulturführung mit der schrillen Frau im Tupfenkleid zusammengetan haben.

Denn das verstaubte Image, das oft mit Museen in Verbindung gebracht wird, wirbelt Marie Galerista weg. Sie begleitet die Teilnehmer mit dem Bus charmant und erlebnisreich zu Galerien und Museen der Stadt Schwaz und stimmt mit lustigen wie informativen Gedichten, Anekdoten und Liedern auf das ein, was den Besucher im jeweiligen Kulturhaus erwartet.

Entstanden ist das Ganze in Kooperation des Kulturamtes und des Stadtmarketings Schwaz. Hinter Marie Galerista verbirgt sich die Schauspielerin Gertrud Geissler aus Mutters, die den Text für die Führungen nach ausgiebiger Recherche vor Ort auch selbst geschrieben hat. Sie hatte Vertreter der Stadt nachhaltig beeindruckt, weil sie bei anderer Gelegenheit zeigte, wie sie Jugendliche durch ihre Art der Wissensvermittlung in ihren Bann ziehen kann.

Und so erfährt man bei den beiden angebotenen Touren, warum Kaiser Maximilian einst eine Verordnung zur Entleerung der Nachttöpfe in Schwaz erließ.

Dem Kaiser kann man zudem fast höchstpersönlich begegnen: Egon Spiß wird auf der Burg Freundsberg die Führungsteilnehmer kaiserlich empfangen. „Wir wollen ein tolles Erlebnis für Jugendliche und Familien bieten und trauen uns was Neues“, so Kulturreferentin Iris Mailer-Schrey.

Bei Tour 1 werden das Theater im Lendbräukeller, die Galerie Unterlechner, die Galerie der Stadt Schwaz und die Burg Freundsberg besucht. Bei der Tour 2 stehen das Theater im Lendbräu, das Mathoihaus, das Rabalderhaus, das Toni-Knapp-Haus und das Museum der Völker am Programm. Die Termine für Tour 1: 17. 5., 21. 6., 2. 8. und 11. 10., Tour 2: 24. 5., 7. 6., 9. 8., 18. 10., jeweils ab 14.30 Uhr. Anmeldung beim Stadtmarketing.




Kommentieren


Schlagworte