Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 04.09.2019


Ferdinandeum

Jetzt schon 30 Millionen für Museumsumbau

Die Attraktivierung des Ferdinandeums dürfte ordentlich ins Geld gehen. Und der Termindruck ist schon gehörig.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Florian Zechel • 04.09.2019 17:43
Kein Problem, a bissl bei der Gebührenschraube drehen, dann geht sich das schon aus, gell Willi?
Alfred Strasser • 05.09.2019 05:11
Herr Zechel ihnen ist schon klar das für die Renovierung das Land Tirol zuständig ist und hat mit Willi nicht viel zu tun.
Stefan Lughofer • 04.09.2019 09:46
Kommt einem doch sehr bekannt vor. Der Eröffnungstermin steht schon, der Termindruck ist gewaltig. Aus 20ig Millionen werden 30ig Millionen usw. usw. Ein ecgtes deja vu in Innsbruck. Wenn juckt es in der Bevölkerung, wenn das Museum später eröffnet? Und brauchts schon wieder ein Millionengrab für eine Einrichtung, die nur wenige Tiroler und Touristen je betreten werden?

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen