Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 24.10.2018


Bezirk Landeck

Kultur aus dem rätischen Raum im Mittelpunkt

Heuer stellen sich am Nationalfeiertag zahlreiche Kultureinrichtungen aus der Terra-Raetica-Region (Bezirk Landeck, Bezirk Imst, Vinschgau, Engadin und Val Müs­tair) vor.

Schloss Landeck öffnet am Nationalfeiertag (Freitag, 26. Oktober) wieder die Tore bei freiem Eintritt. Von 13 bis 17 Uhr stellen sich u. a. Kultureinrichtungen aus dem rätischen Raum vor.

© WenzelSchloss Landeck öffnet am Nationalfeiertag (Freitag, 26. Oktober) wieder die Tore bei freiem Eintritt. Von 13 bis 17 Uhr stellen sich u. a. Kultureinrichtungen aus dem rätischen Raum vor.



Landeck – Der Tag der offenen Tür auf Schloss Landeck am Nationalfeiertag (Freitag, 26. Oktober) steht im Zeichen von „Cultura Raetica“. Heuer stellen sich zahlreiche Kultureinrichtungen aus der Terra-Raetica-Region (Bezirk Landeck, Bezirk Imst, Vinschgau, Engadin und Val Müs­tair) vor. Die Region mit den gemeinsamen rätischen Wurzeln zählt 32 Museen und elf Naturparkeinrichtungen. Der Arbeitskreis „Cultura Raetica“ hat sie alle vernetzt. „Nur so können wir eine Kultur der Nachhaltigkeit erfolgreich pflegen und weiterentwickeln“, heißt es im Steckbrief der Kulturpartner.

Der Aktionstag auf Schloss Landeck dient dem gemeinsamen Auftritt der Kulturpartner, die sich im einheitlichen Layout präsentieren und den Besuchern die kulturelle Viefalt der rätischen Region zeigen. Weitere Infos im Internet: www.terraraetica.eu.

Neben der Dauerausstellung „Bleiben oder Gehen“, der Ausstellung über Barockbaumeister Jakob Prandtauer und der aktuellen Ausstellung „Chryseldis in memoriam“ wird Volksmusik gespielt. Zudem dürfen die Besucher bei den kulinarischen Schmankerln zugreifen. Der Eintritt ist frei. Mit 26. Oktober beendet der Bezirksmuseumverein den Sommerbetrieb auf Schloss Landeck. (hwe)