Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 17.02.2017


Klassik in den Alpen

Aida-Schwerpunkt zum Jubiläum

Opernstar Elina Garanca lädt am 8. Juli bereits zum fünften Mal zu „Klassik in den Alpen“ in Kitzbühel.

Auf zwei Jahrestage und eine Premiere können sich Fans von Elina Garanca im Sommer freuen.

© Holger Hage/Deutsche GrammophonAuf zwei Jahrestage und eine Premiere können sich Fans von Elina Garanca im Sommer freuen.



Wien – Der lettische Opernstar Elina Garanca will heuer im Sommer den Mount Everest besteigen. Wobei: Um eine sportliche Übung handelt es sich bei dem Unterfangen nur im übertragenen Sinn. Denn Garancas Mount Everest ist ihre „Traumpartie“, die Rolle der Amneris, Aidas Rivalin, die sie erstmals auf der Bühne singen wird. In den Genuss der Premiere kommen die Fans von Garancas sommerlichen Open-Air-Konzerten. Eine Premiere zur Feier eines doppelten Jubiläums: „Klassik unter Sternen“ in Göttweig findet am 5. Juli zum zehnten Mal statt, „Klassik in den Alpen“ am 8. Juli in Kitzbühel zum fünften Mal.

Mit dabei sind wie gewohnt musikalische Gäste, zwei absolute Superstars der Opernwelt unterstützen Garanca bei den Open-Air-Konzerten. Die italienische Sopranistin Barbara Frittoli – Ensemblemitglied der Wiener Staatsoper – und der italienische Tenor Fabio Armiliato sind auf den großen Bühnen dieser Welt zuhause. Und lernen bald die einzigartigen Naturkulissen in Göttweig und Kitzbühel kennen. Begleitet werden Garanca und Gäste vom Chor der Oper des Slowakischen Nationaltheaters und dem Symphonieorchester der Wiener Volksoper unter der künstlerischen Leitung ihres Ehemanns Karel Mark Chichon.

Zusätzlich arbeiten die Mezzosopranistin und Chichon an einem „Medley“ für die mehr als 7500 Fans, die bei den Konzerten erwartet werden. Allzu viel wollte die Sängerin darüber bei der Pressekonferenz – im 20. Stock eines Wiener Hochhauses mit Blick über die Hauptstadt – aber nicht verraten. Nur so viel: Die Zuschauer erwartet eine „Überraschung“. Die 40-Jährige freut sich bereits auf die Sommer-Auftritte: „Die beiden Konzerte sind für mich ein absoluter Höhepunkt im Jahr. Dieses großartige Publikum in der so wunderbaren Umgebung – das ist stets ein wenig Magie für mich.“

Laut Veranstalter kamen in den letzten neun Jahren knapp 70.000 Menschen in den Genuss eines niederschwelligen Opernangebotes. Tickets für Kitzbühel sind ab sofort erhältlich. (ritz)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.