Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 22.08.2018


Bezirk Kufstein

Wortkunst, der die Sterne lauschen

Am 25. August geht in der Wörgler Zone der Open-Air-Poetry-Slam über die Bühne.

© Veronika SpielbichlerIm neu gestalteten Innenhof der Wörgler Zone wird am Samstag wieder um die Gunst des Publikums „geslammt“. Anmeldungen sind noch bis zum Beginn um 20.15 Uhr vor Ort möglich.Foto: Spielbichler



Wörgl – Einmal im Jahr dürfen sich auch die Sterne davon überzeugen, welch poetische Ader manch ein Tiroler hat, wenn sie am 25. August den Teilnehmern beim Open-Air-Poetry-Slam in der Wörgler Zone lauschen. „Sprachkunst macht einfach Spaß, und wir wollen eine Bühne bieten, damit Leute ihre sprachlichen Möglichkeiten ausprobieren und dabei etwas vermitteln können“, meint Tobias Muster, Organisator der Poetry-Slams, die über das Jahr verteilt im Inneren der Zone stattfinden. Zwischen 50 und 120 Zuschauer folgen jedes Mal dem Spektakel, „wobei die Freiluft-Veranstaltung als Höhepunkt im Jahr meist besser besucht ist“, so Muster.

Wer am kommenden Samstag um die Gunst des Publikums „slammen“ will, kann dies tun und sich vor Beginn der Veranstaltung (20.15 Uhr) vor Ort beim Zone-Team melden. „Mitmachen dürfen alle mutigen Schreiber und Poeten mit zwei selbst verfassten Texten mit einer Maximallänge von fünf Minuten. Instrumentelle Hilfsmittel oder Verkleidungen sind nicht erlaubt“, erklärt Muster die Teilnahmebedingungen.

Eintritt: 4 Euro, Einlass ist ab 19.30 Uhr, Beginn um 20:15 Uhr. Bei Schlechtwetter findet der Slam im Inneren der Zone (Brixentaler Straße 23) statt. (jazz)