Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 09.05.2019


Osttirol

Kalser präsentieren Schönheit der Heimat in München und Wien

Mit Bild und Ton stellen Kalser Musiker die Schönheit der Alpen vor: einmal zum 150. Geburtstag des DAV, einmal im Schloss Schönbrunn.

Die Trachtenmusikkapelle Kals bringt den Gästen der 150-Jahr-Feier des Deutschen Alpenvereins in München die Osttiroler Bergwelt näher. Musik, Film und Bild tragen dazu bei.

© MK KalsDie Trachtenmusikkapelle Kals bringt den Gästen der 150-Jahr-Feier des Deutschen Alpenvereins in München die Osttiroler Bergwelt näher. Musik, Film und Bild tragen dazu bei.



Von Catharina Oblasser

Kals, München, Wien – Vor exakt 150 Jahren, nämlich am 9. Mai 1869, wurde der Deutsche Alpenverein (DAV) gegründet. Wenn heute in München der runde Geburtstag gefeiert wird, stehen Kalser Musiker ebenfalls im Mittelpunkt. Die Trachtenmusikkapelle Kals und das Iseltaler Blechbläserensemble werden den Abend unter dem Motto „Berge – Hütten – Menschen“ musikalisch gestalten, sagt Organisator und Kapellmeister Martin Gratz.

„Eines der verbindenden Elemente zwischen uns und dem Alpenverein ist Johann Stüdl, der ein Pionier des Alpinismus war und in Kals die Stüdl-Hütte errichtet hat“, beschreibt Gratz die Zusammenhänge. Die „Multivision Performance“, wie die Veranstaltung auf der Einladung genannt wird, umfasst auch Filmsequenzen: historische Aufnahmen, nachgestellte Szenen in historischen Kostümen und natürlich die schönsten Naturdarstellungen. Dazu spielen die Osttiroler Musik aus fünf Jahrhunderten, von Vivaldi und Händel über Leonhard Cohen bis zum Glocknerjodler von Jakob Gliber. „Der gebürtige Kalser Wilfried Rogl unterstützt uns als Tenor, am Saxophon ist es Peter Girstmair“, so Martin Gratz. „Es ist für uns eine große Ehre, bei diesem Anlass aufzutreten“, freut sich der Kapellmeister. Die Veranstaltung in München sei innerhalb von nur zwei Wochen ausverkauft gewesen.

Nach der bayrischen Metropole geht es in die österreichische Bundeshauptstadt. Am 23. Mai tritt das Iseltaler Blechbläserensemble unter dem Motto „Das Klangbild der Berge Osttirols“ im Wiener Schloss Schönbrunn auf. Auch da geht es um die Majestät des Großglockners, um Naturschönheit und alpine Tradition. Diesmal steht der Nationalpark Hohe Tauern filmisch im Mittelpunkt, Ranger Emanuel Egger führt durch das Programm. Gratz und das Blechbläserensemble spielen dazu unter anderem den Hit „You raise me up“ und Reinhard Fendrichs „Weus’d a Herz host wia a Bergwerk“. Karteninfos sind unter www.klangbildderberge.info im Internet zu finden.

Das Iseltaler Blechbläserensemble mit Martin Gratz (r.) spielt das „Klangbild der Berge“ heute in München und am 23. Mai in Wien.
Das Iseltaler Blechbläserensemble mit Martin Gratz (r.) spielt das „Klangbild der Berge“ heute in München und am 23. Mai in Wien.
- EXPA Pictures

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.