Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 15.05.2019


Bezirk Landeck

Junge Talente überzeugten auf der Winklbühne

Spielleiter Franz Buchhammer kniet in der Rolle des verrückten Professors mit seinen Nachwuchstalenten auf der Winklbühne.

© SchrottSpielleiter Franz Buchhammer kniet in der Rolle des verrückten Professors mit seinen Nachwuchstalenten auf der Winklbühne.



Als „Produkt gelungener Integration" bezeichnet Spielleiter und Nachwuchsbetreuer Franz Buchhammer die zwei neuen Einakter der Winklbühne-Kindergruppe Prutz-Faggen. „Wir haben Kinder verschiedenster Nationalität dabei und es funktioniert blendend", sagte Buchhammer. Er selbst spielt im Stück „Hänsel und Gretel und der böse Wolf" den verrückten Professor, der durch einen verzauberten Wald stolpert und dabei die beiden Märchen „Hänsel und Gretel" sowie „Rotkäppchen" komplett vermischt. Sprechende Bäume, Omas mit Hexenmasken und verirrte Wölfe bringen ebenfalls Schwung in den Einakter.

Etwas ältere weibliche Schauspieler-Nachwuchstalente aus der Region verfassten ein eigenes Stück — Titel „Tussi Alarm". Es geht um das Thema Mobbing. Die Mädchen, die sich auf der Bühne sichtlich wohl fühlen, begeisterten das Publikum auch mit Tanzeinlagen, einstudiert mit Choreographin Hildamis Thurner. Die Nachwuchstalente der Prutzer Winklbühne trafen sich seit Oktober bis zur Bühnen-Premiere rund 60-mal — jeden Samstag für zwei Stunden. „Es freut mich sehr, dass sich Kinder und Jugendliche für das Schauspielen begeistern lassen", sagte Buchhammer.

Wer die aufregenden Stücke der Kindergruppe Prutz-Faggen erleben möchte, hat dazu noch zweimal Gelegenheit: Am Samstag, 18. Mai, ab 19 Uhr, sowie am Sonntag, 19. Mai, ab 16 Uhr spielen die Kleinen noch einmal auf. Ticketreservierung unter Tel. 0664/5709164. (sni)




Kommentieren


Schlagworte