Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 01.06.2019


Bezirk Kufstein

Shakespeare in Kufsteins Bergen

Das Stadttheater Kufstein spielt Shakespeare.

© Sylvia GrößwangDas Stadttheater Kufstein spielt Shakespeare.



Vergangenen Sommer erntete das Ensemble des Stadttheaters Kufstein noch Applaus mit „Jedermann" am Fuße der Festung. Dieses Jahr wird auf über 1200 Metern Seehöhe die Komödie „Sommernachtstraum" von William Shakespeare gespielt. In unmittelbarer Nähe des Weinbergerhauses (Auffahrt mit dem Kaiserlift), mit Sicht auf den schroffen Felsengipfel des Scheffauers, zeigt ein dreizehnköpfiges Ensemble rund um Regisseur Klaus Reitberger eine teils klassische, teils mit Lokalkolorit angehauchte Interpretation. Zu sehen ist das Stück am 2., 7., 10., 14., 16., 20. und 22. Juni und am 7., 12. und 13. Juli. Beginn: freitags um 18 Uhr, sonst um 17 Uhr. Kartenvorverkauf: Raiffeisen Bezirksbank Kufstein; www.stadttheater-kufstein.at und 0660 1924104. (TT)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

In und um die Stadtpfarrkirche herum erlebten Hunderte Zuschauer die Uraufführung von „Die sieben Leben des Maximilian – Zweierlei Recht“.Bezirk Schwaz
Bezirk Schwaz

Kaiserliches Musiktheater im Schwazer Stadtpark

Mit begeistertem Applaus feierte das Publikum nach der Uraufführung von „Die sieben Leben des Maximilian — Zweierlei Recht" 177 Laiendarstel...

Am Freitag bitten die Haller Gassenspiele zur Premiere.Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Haller Gassenspiele zeigen sozialkritisches Freilufttheater

Im Rahmen des Burgsommers bitten die Haller Gassenspiele am Freitag zur Premiere eines außergewöhnlichen Freiluftstücks: Im Hof der Burg Has...

Moderator Christoph Wagner-Trenkwitz (Mitte) mit TSOI-Kapellmeister Hansjörg Sofka und Ensemblemitgliedern des Tiroler Landestheaters (TLT).Auszeichnungen
Auszeichnungen

Opernhauptstadt für eine Nacht: Musiktheaterpreis in Innsbruck

Geglückte Debüts und vergoldete Abschiede bei der Verleihung der Österreichischen Musiktheaterpreise am Sonntag im Tiroler Landestheater.

Komödianten aus dem Tross Maximilians (Darsteller der Heimatbühne Kauns) entkleiden und entzaubern den Kaiser, der in dem Bühnenstück keine Gelegenheit für einen Auftritt bekommt.Bühne
Bühne

“Der nackte Kaiser Max“: Kontrapunkt zum Maximilian-Trubel

Maximilian-Glorifizierung hat auch Kehrseiten. Das zeigen die Schauspiele Kauns im Stück „Der nackte Kaiser Max“ humorvoll auf. Uraufführung ist im Treibhaus ...

Peter Matic wurde 82 Jahre alt. Der Burgschauspieler starb an Fronleichnam.1937 - 2019
1937 - 2019

Eine Jahrhundertstimme verstummt: Schauspieler Peter Matic ist tot

Neben seinen Theaterengagements war Peter Matic auch als Sprecher in Hörspielen, Hörbüchern und als deutsche Stimme von Ben Kingsley bekannt.

Weitere Artikel aus der Kategorie »