Letztes Update am Mo, 01.07.2019 14:54

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Kufstein

„Der Glöckner von Notre Dame“: Gefeierte Wiederaufnahme in Rattenberg

Nach dem fulminanten Erfolg im vergangenen Jahr gibt es heuer bei den Schlossbergspielen ein Wiedersehen mit Quasimodo. Insgesamt elfmal ist das Stück in der Fassung von Felix Mitterer zu sehen.

Esmeralda und ihre Verehrer.

© Schlossbergspiele RattenbergEsmeralda und ihre Verehrer.



Rattenberg – Die herzzerreißende Liebesgeschichte von Quasimodo und Esmeralda eröffnete am Freitag die Schlossbergspiele Rattenberg. „Der Glöckner von Notre Dame“ in der Fassung von Felix Mitterer begeisterte wie schon bei der Erstaufführung im vergangenen Sommer das Publikum. Das historische Spiel nach dem berühmten Roman von Victor Hugo aus der Feder von Mitterer unter der Regie von Peppi Pittl zog 2018 mehr als 11.000 Zuschauer an. Grund genug, es in dieser Saison noch einmal aufleben zu lassen.

“Der Glöckner von Notre Dame“ in Rattenberg

  • Weitere Termine: 1. 7; 5.-7., 11.-13., 24.-26.2019. Beginn jeweils um 21 Uhr
  • Kartenreservierung unter Tel.05337/64002 oder 64003 (täglöich 10-14 Uhr) oder online unter www.schlossbergspiele-rattenberg.at

„Es ist immer wieder eine Freude, dass die intensive Arbeit, die langen Proben und der Einsatz unserer Mitglieder mit so vielen Besuchern belohnt wird“, sagte Claudia Lugger, Obfrau der Rattenberger Schlossbergspiele, nach der gelungenen Premiere. An den kommenden drei Juni-Wochenenden ist noch Gelegenheit, um den „Glöckner“ live auf dem Schlossberg zu sehen. (TT.com)

Das Ensemble wurde vom Publikum begeistert bejubelt.
Das Ensemble wurde vom Publikum begeistert bejubelt.
- Schlossbergspiele Rattenberg