Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 22.11.2019


Bezirk Schwaz

Lendbräukeller in Schwaz: Nicht begreifen, sondern wirken lassen

Im Lendbräukeller in Schwaz ist Ionescos Klassiker der Moderne “Die Stühle“ zu sehen.

„Die Stühle“ wird noch am 22., 23., 29. und 30.11. gezeigt

© Dähling„Die Stühle“ wird noch am 22., 23., 29. und 30.11. gezeigt



Schwaz — Man erwartet eine Geschichte, eine schlüssige Handlung, eine klare Botschaft. Mit diesen Erwartungen sollte man Freitag und Samstag nicht in den Lendbräukeller gehen, um ab 20.15 Uhr „Die Stühle" zu sehen. Denn immer, wenn man glaubt, die Geschichte zu (be-)greifen, wird sie einem wieder entrissen.

Das ist auch die Absicht von Regisseur Markus Plattner. Er will den Zuschauer fordern, indem er ihn auffordert, alles einfach nur auf sich wirken zu lassen, was sich da in wunderschönen Kostümen auf der Bühne abspielt. Und dann den einen oder anderen Satz, der hängen bleibt vom Wirrwarr an ausgesprochenen Gedanken einer wartenden Gesellschaft, für sich mitzunehmen.

Ein weiteres Kunststück gelang Plattner, indem er eine Gruppe Theaterdebütanten, die teilweise allein probte, für Ionescos Klassiker der Moderne auf die Bühne holte. (ad)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.