Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 02.10.2016


INFF

Großes Kino für die Stadt

Das INFF bringt Naturfilme ins Leokino und trägt den Umweltgedanken in die Stadt.

© InffDas INFF gehört zu den jährlichen Fixpunkten der österreichischen Filmszene.



Innsbruck – Das Innsbruck Nature Film Festival (INFF) feiert heuer ein kleines Jubiläum, zum 15. Mal werden Natur- und Umwelt-Filme auf der großen Leinwand gezeigt. Mehr als 600 Beiträge aus 90 Ländern wurden eingereicht, die besten 51 Filme in insgesamt sechs Kategorien sind von 18. bis 21. Oktober im Leokino zu sehen. Bei den Einreichungen habe sich eine klare Tendenz ausmachen lassen, sagt der Tiroler Landesumweltanwalt und INFF-Gründer Johannes Kostenzer: „Sehr viele Beiträge erzählen von Menschen, die ihre teils hochdotierten Jobs für alternative Lebenskonzepte aufgegeben haben.“ Ein Trend, der sich im Festival-Programm nicht so deutlich ausmachen lasse, es sei eine „besondere Herausforderung“ gewesen, die besten Filme herauszufiltern, so Kostenzer. Neben den beiden Nachwuchskategorien (Young Talents bis 19 Jahre und bis 25 Jahre), die von der Tiroler Tageszeitung gesponsert werden, und den Kurz- und Animationsfilmen liegt der Fokus auf Dokumentationen. Diese sind in umweltpolitische Themen (Kategorie: Environment) und Naturthemen und -phänomenen (Kategorie: Nature) unterteilt.

Stark ausgebaut wurde dieses Jahr das Rahmenprogramm, mit den bewährten Masterclasses sind insgesamt 29 Side-Events angesetzt. „Der Festivalspirit soll in der ganzen Stadt spürbar gemacht werden“, so Kostenzer. Die „vielen Initiativen“, die sich für einen sorgsamen Umgang mit der Umwelt oder regionalen Produkten engagieren würden, sollen sichtbar gemacht werden. Mit Fotoausstellungen, Kochkursen oder Vorträgen wie „Plastic Detox“ wird der Umweltgedanke auch abseits der Leinwand gefeiert. „Die ökologische Exzellenz ist im Grunde auch Leitmotiv im Markenprozess der Stadt Innsbruck“, meint der Tiroler Landesumweltanwalt. Über die Filme in den Nachwuchskategorien kann auf TT.com abgestimmt werden. (sire)