Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 09.11.2017


Film und TV

Erfolg für Tiroler Dokudrama bei Gedenkveranstaltung in Brüssel

„Zersplitterte Nacht“ bei Gedenkveranstaltung in Brüssel aufgeführt.

© AVG Filmproduktion



Innsbruck, Brüssel – Die europäische „Hauptstadt“ Brüssel stand am Montag im Zeichen einer ganz besonderen Gedenkveranstaltung. In Erinnerung an die Reichspogromnacht 1938 führten die beiden Tiroler Filmemacher Hermann Weiskopf und Peter Mair ihr preisgekröntes Werk „Zersplitterte Nacht – 9. November 1938, als die Nacht am kältesten war“ auf. Eingeladen hatten das Büro der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino und das Österreichische Kulturforum, Schauplatz der „Europa-Premiere“ war das Art-Deco-Kino „Flagey“.

In dem Dokudrama aus dem Jahr 2013 geht es um die grausame Ermordung des Ingenieurs Richard Berger, dem damaligen Präsidenten der israelitischen Kultusgemeinde Tirol und Vorarlberg. Er wurde in einer Nacht-und-Nebel-Aktion am Innufer nahe Innsbruck von den Nazis brutal erschlagen.

Mag. Marina Chrystoph, Direktorin des Österreichischen Kulturforums in Brüssel, begrüßte als Gastgeberin die Zuschauer. Anwesend bei der Veranstaltung waren unter anderem Richard Seeber, Leiter des Tirol-Büros der Europaregion Tirol-Südtirol-Trentino bei der EU, Günter Lieder, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde von Tirol und Vorarlberg, Philippe Markiewicz, Präsident des zentraljüdischen Konsistoriums von Belgien, und Isabella Lindner, Repräsentantin der Österreichischen Nationalbank in Brüssel.

Günter Lieder hob in seiner Ansprache die wohlwollende Haltung des Landes Tirol und der Stadt Innsbruck bezüglich der Aufarbeitung der jüdischen Vergangenheit hervor und lobte die guten Beziehungen mit Stadt und Land. Anerkennende Worte fand er auch für die filmische Arbeit von Weiskopf und Mair. (TT)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

USA
USA

102 und immer noch im Rampenlicht: Kirk Douglas hat Geburtstag

1999 gab das American Film Institute eine Liste der 50 größten Leinwand-Legenden aus Hollywoods goldener Ära heraus. Nur drei sind heute noch am Leben: Sophi ...

Film und TV
Film und TV

Österreicherin Mortezai gewann mit „Joy“ bei Filmfestival Marrakesch

Der Film war unter anderem bereits bei der Viennale ausgezeichnet worden.

Film und TV
Film und TV

Wolfgang Fischers „Styx“ erhielt Menschenrechts-Filmpreis

Der Film thematisiert die Reise eines überfüllten Flüchtlingsboots. Iris Berben, Präsidentin der Deutschen Filmakademie, lobte den Wiener Regisseur Wolfgang ...

Serien
Serien

Eis trifft auf Feuer: Erster Teaser zum „Game Of Thrones“-Finale

Es wird heiß! Und kalt! Das große Finale von „Game of Thrones“ wirft seine Schatten voraus. Im April wird es über die Fernsehbildschirme flimmern. Die Macher ...

Happy Birthday
Happy Birthday

„Ich bereue nichts“: Kim Basinger wird 65

Als Bond-Girl und in „9 1/2 Wochen“ verdrehte Kim Basinger Zuschauern weltweit den Kopf. Für „L.A. Confidential“ gewann sie einen Oscar. Ansonsten lief einig ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »