Letztes Update am Do, 07.12.2017 10:26

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


TV-Show

„Austria‘s Next Topmodel“: Stargast Lilly Becker als Superzicke

Vier Kandidaten aus Tirol sind noch im Rennen. Diese Woche werden Simone, Daniela, Max und Peter mit Lilly Becker konfrontiert, die sich als Superzicke in Szene setzt.

© Gerry FrankDie Ehefrau von Boris Becker testet die Nerven der Nachwuchsmodels.



Innsbruck – Am Donnerstag geht die Suche nach „Austria‘s Next Topmodel in die nächste Runde. Zu Gast ist dieses Mal das niederländische Model Lilly Becker, sie stellt sich als Bewährungsprobe für die sieben verbliebenen Kandidaten heraus. Um die Nerven der Models zu testen, spielt sie beim Fotoshooting die zickige Diva.

Das Motto des Shootings lautet „A Dream come true“ („Ein wahrgewordener Traum“), Designerin Eva Poleschinski und Fotograf Oliver Gast sorgen für das entsprechende zuckersüße Ambiente. Die Freude über den Stargast währt nicht lange, den Lilly Becker testet die Nerven der Kandidaten: „Fass mich nicht an“, „Mit dir shoote ich sicher nicht. Schickt mir ein anderes Mädchen“, „Mach was anderes, so ist‘s langweilig“.

Simone kommt aus Kufstein und ist stolze 1,83 Meter groß.
- Bernhard Eder

Mit Simone ist Oliver Gast sehr zufrieden: „Sie war die einzige, die versucht hat, sich vorzudrängen.“ Auch Peter kann bei der Jury punkten. „Peter ist beim Shooting großartig gewesen, weil er die ganze Zeit wie ein Hofnarr agiert hat und um Lilly Becker herumgetänzelt ist. Er hat Lilly gar nicht die Chance gegeben, ihn anzuzicken“, meint seine Teamleaderin Marina Hoermanseder.

Peter modelt bereits seit er 16 ist, diese Erfahrung scheint ihm beim Shooting zugute zu kommen.
- Bernhard Eder

Das „Küken“ Daniela hingegen kommt nicht so gut an: „Irgendwie hat nie etwas gepasst. Das war nicht so berauschend.“ Max hat ebenfalls Schwierigkeiten mit der Situation: „Das war nicht mein Shooting.“

Die 18-jährige Daniela kann beim Fotoshooting nicht punkten.
- Bernhard Eder
Max ist 20 Jahre alt und arbeitete vor seiner Teilnahme an "Austria's Next Topmodel" als Dachdecker.
- Bernhard Eder

Nicht nur beim Shooting, sondern auch hinter den Kulissen liegen die Nerven blank. Steirerin Allegra spaltet die Gruppe, weint und ist kaum mehr zu beruhigen.

Sechs Kandidaten dürfen nächste Woche nach Helsinki fliegen, ein Model erhält bereits ein Ticket ins Finale. Wer mit den Tiroler Nachwuchsmodels mitfiebern will, muss am Donnerstagabend um 20.15 Uhr ATV einschalten. (kla)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Kino
Kino

“Champagner und Macarons“: Skandale und andere Geschäftsmodelle

In „Champagner & Macarons“ wirft Agnès Jaoui einen satirischen Blick auf die französische Bourgeoisie.

Kino
Kino

“Der Bauer zu Nathal“: Auf Augenhöhe mit einem Mythos

„Kein Film über Thomas Bernhard" soll „Der Bauer zu Nathal" sein. Und tatsächlich beschäftigen sich die Regisseure David Baldinger und Matth...

TV
TV

Tiroler Josef Fankhauser gewinnt Kiddy Contest 2018

Mit dem Titel „Lederhosen-Rapper“ hat der elfjährige Schwendauer die Kinder-Gesangsshow am Samstag in Wien für sich entschieden.

TV
TV

Comeback bei Vox: Steffen Henssler zieht die Kochjacke wieder an

„Schlag den Henssler“ wurde gerade eingestellt. Für 2019 ist dafür eine Neuauflage der Koch-Show „Grill den Henssler“ geplant.

Film und TV
Film und TV

Stefan Raab feierte Comeback: Das Raabiversum schlägt zurück

Fast drei Jahre nach seinem Abschied vom Bildschirm ließ der deutsche Fernsehmoderator a. D. in Köln bei einer Bühnen-Show die Zeit vor seinem „Raabschied“ a ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »