Letztes Update am Sa, 23.12.2017 17:57

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


TV-Tipps

Märchen, Disney und ein Film-Fest: TV-Highlights zu Weihnachten

Von brandneu bis zum Evergreen: Wer zu Weihnachten im Patschenkino ausspannen möchte, der hat heuer die Qual der Wahl. Vor allem Filmfreunde kommen auf ihre Kosten. TT.com serviert ausgewählte TV-Schmankerl für Couchpotatoes.

© Getty Images/iStockphoto(Symbolbild)



Innsbruck — Dass Heiligabend heuer auf einen Sonntag fällt, kommt Filmfreunden zugute. Denn bereits am Samstag stimmen die Sender auf Weihnachten ein, das schafft Platz für mehr Filmfutter. So treibt es Kevin allein zu Haus schon am 23.12. ab 20.15 Uhr auf SAT1 bunt. Danach erhält Harry Potter seine Einladung nach Hogwarts (22.25 Uhr). ATV stimmt mit dem obligatorischen Wohlfühl-Film Tatsächlich... Liebe auf das Fest ein, auf PULS4 geht es mit Stirb langsam 2 etwas actionreicher zu. Schlechte Laune verbreitet der Grinch auf RTL2 und auf dem Schwesternsender RTL verzaubert Die Eiskönigin das Fernsehpublikum.

Fabelperlen: Von Aschenputtel bis Zauberlehrling

Apropos Eiskönigin: Der Disney-Hit basiert ja auf dem Märchen "Die Schneekönigin" von Hans Christian Andersen. Und wer Märchen liebt, kommt zu Weihnachten sicher nicht zu kurz. Fünf auf einen Streich heißt es etwa am Nachmittag des 25.12. in der ARD, darunter die Grimm-Märchen König Drosselbart, Rapunzel und Schneewittchen. Wer sich am Vormittag schon einstimmen will, ist mit Hänsel und Gretel im ZDF gut bedient. Der tschechische Märchenklassiker Drei Haselnüsse für Aschenbrödel flimmert während der Feiertage gleich 13 Mal über den Bildschirm, den Auftakt macht der WDR am 23.12. um 23.15 Uhr, tags darauf zeigt ihn die ARD pünktlich zu Mittag. Außerdem beschenken uns die deutschen Öffentlich-Rechtlichen mit gleich vier Premieren: Rübezahls Schatz (24.12, 15 Uhr, ZDF), Der Zauberlehrling (24.12., 16.30 Uhr, ZDF), Wasser des Lebens (25.12., 14.45, ARD) und Der Schweinehirt (26.12., 13.40 Uhr, ARD).

Weitere Märchen

  • Rumpelstilzchen: 24.12. um 10.03, ARD
  • Des Kaisers neue Kleider: 24.12. um 10.15 Uhr, WDR
  • Der Froschkönig: 24.12. um 12.15, ZDF
  • Die Schöne und das Biest (2012): 24.12. um 20.15 Uhr, ZDF NEO
  • Zwerg Nase: 25.12. um 13.50 Uhr, 3SAT
  • Frau Holle: 26.12. um 11.40 Uhr, ARD
  • Aschenputtel: 26.12. um 12.40 Uhr, ARD

Premieren: Von Aladdin bis Amy

Auf RTL geht es am 26.12. zur Primetime märchenhaft weiter. In der schön altmodischen Realverfilmung von Cinderella leidet Lily James unter ihrer bösen Stiefmutter Cate Blanchett. Am selben Tag zeigt ORF eins um 16.55 Uhr erstmals den Disney-Zeichentrick Aladdin, der ein chinesisches Märchen zum Vorbild hat. Eine weitere Trickfilmpremiere gibt es am 1. Weihnachtsfeiertag mit Peter Pan und seiner Reise ins Nimmerland (ORF eins, 8.50 Uhr).

Eine ganz andere, unfreiwillige Reise unternimmt Didi Hallervorden am 26.12. als dementer Großvater in Til Schweigers Kinohit Honig im Kopf (ORF eins, SAT1, 20.15 Uhr). Auch PRO7 dient am Tag zuvor zur selben Zeit mit einer Free-TV-Premiere und zeigt mit dem Reboot von Mad Max: Fury Road ein furioses Actionspektakel, das den Geist der alten Filme grandios in die Gegenwart transferiert. Furchtbar fröhliche Weihnachten feiert Robin Williams an Heiligabend kurz vor Mitternacht in einer seiner letzten Rollen. Einer Verstorbenen widmet sich am 26.12. auch SERVUS TV mit der Doku bzw. einem Porträt über Sängerin Amy Winehouse.

Weitere Erstausstrahlungen

  • Tatort: Der wüste Gobi: 26.12. um 20.15 Uhr, ARD
  • Das Traumschiff: Uruguay: 26.12. um 20.15 Uhr, ORF2, ZDF
  • Minions: 25.12. um 20.15 Uhr, RTL

Frohes Film-Fest: lieben, leiden, lachen

Komödien, Liebesfilme, Actionspektakel, Fantasyabenteuer, Dramen — das Weihnachtsprogramm präsentiert sich in diesem Jahr als ein buntes Potpourri aus allen Genres. Sehr schwierig, sich da für eine Handvoll Höhepunkte zu entscheiden.

Erwähnt werden muss aber auf alle Fälle die Sissi-Trilogie. Los geht's am Nachmittag des 24.12. um 13.30 Uhr mit Teil 1, den Romy-Schneider-Doppelschlag gibt's dann tags darauf ab 15.55 ARD. Dreierlei serviert an diesem Tag auch PRO7 — nämlich die Herr der Ringe-Saga ab 13.25 Uhr. Auf ATV2 läuft von Sonntag bis Montag durchgehend Star Trek und KABEL1 setzt wie im vergangenen Jahr auf einen Bud Spencer/Terence Hill-Marathon.

ProSieben vertreibt sich den Nachmittag am 25.12. mit Komödien — von Hangover über Bad Teacher bis Kindsköpfe ist ab 14.10 Uhr alles dabei.

RTL2 reist zurück in die 80er und zeigt den Spielberg-Kinohit E.T. - der Außerirdische am 25.12. zur besten Sendezeit. Mit Vom Winde verweht zeigt auch Servus TV um diese Zeit einen echten Klassiker. Musikalisch gibt's an Heiligabend von The Sound Of Music was auf die Ohren (20.15 Uhr, ARTE). Am nächsten Tag tanzt pünktlich zur Geisterstunde Tim Curry in Strapsen im schrillen Grusical Die Rocky Horror Picture Show auf KABEL1. Außerdem steigt Sylvester Stallone als Rocky wieder in den Ring, um den Sohn seines ehemaligen Erzrivalen zu coachen: Creed - Rocky's Legacy läuft am Montag um 21.45 Uhr auf ORF eins. Wer lieber weinen möchte, schaut am besten bei SAT1 vorbei, dort ertrinkt die Liebe von Kate Winslet und Leo DiCaprio in Titanic im Atlantik.

An Weihnachten unverzichtbar sind mitunter Kulthits wie Die Feuerzangenbowle (ARD, 20.15 Uhr), Eine schöne Bescherung (ORF eins, 15.10 Uhr) oder Der kleine Lord (25.12. um 9.05 auf ORF2). Und natürlich gibt es an Heiligabend auch die Fortsetzung von Kevin, der diesmal allein in New York landet (20.15 Uhr, SAT1).

Weitere Filme

  • James Bond: Im Geheimdienst Ihrer Majestät: 24.12. um 23.30 Uhr, ORF eins
  • Marley & Ich: 25.12. um 17.55, VOX
  • P.S.: Ich liebe dich: 25.12. um 23.30 Uhr, ARD
  • Der Pate: 26.12. um 23.15 Uhr, ZDF NEO
  • Die unendliche Geschichte: 26.12. um 16.10 Uhr, RBB
  • Fast & Furios 5: 26.12. um 20.15 Uhr, ATV

Für Klein & Groß: Von Pan Tau bis König der Löwen

An Animationsfilmen mangelt es zu Weihnachten nicht. RTL vertreibt sich die Zeit bis zur Bescherung etwa mit Der gestiefelte Kater (13.25 Uhr), Oben (15.05 Uhr) und Findet Nemo (16.50 Uhr). Letzteres gibt es auch schon etwas früher ohne Werbung auf ORF eins (13.40 Uhr). Noch früher, nämlich um 9.20 Uhr läuft Toy Story 2. Kinderfreundlich geht es auf ORF eins auch am Abend (18.30 Uhr) mit dem sprechenden Braunbären Paddington weiter, der zweite Teil läuft gerade in den Kinos. Aber auch sechs Folgen von Weihnachtsmann & Co.KG am Stück eignen sich bestens, um die Zeit bis zum Geschenke auspacken zu überbrücken — zu sehen ab 15.20 Uhr auf SUPER RTL.

Wir bleiben kurz bei Kinderserien, reisen aber in die 70er-Jahre. Auf ORF III gibt es ein Wiedersehen mit Pan Tau, einem netten Herren, der stets mit Schirm und Zaubermelone auftritt und mit seinen Freunden allerhand Abenteuer erlebt. Am 24. und 25. zeigt der Sender ab 11 Uhr und 11.35 Uhr insgesamt zehn Folgen der deutsch-tschechoslowakischen Produktion. Wer noch ein wenig in der 1970ern bleiben will, ist mit Timm Thaler (MO, DI, ab 15.05 Uhr und MI ab 14.15 Uhr) auf ZDF NEO bestens bedient.

Aus dem Hause Disney dürfen sich Groß & Klein am Tag nach Weihnachten auf Mulan (11.45 Uhr, SAT1) und tags darauf auf Der König der Löwen (18.20 Uhr, ORF eins) freuen. Und Freunde von Harry Potter werden am 25.12. mit dem Stein der Weisen (16.50 Uhr, SAT1) und dem Halbblutprinz (17.25 Uhr, ORF eins) beglückt.

Show & Spektakel: Von Haider bis Helene

Das Show-Segment wird auch in diesem Jahr von Alfons Haider und seiner Starweihnacht an Heiligabend (ORF2, 21.45 Uhr) vertreten. Zum Abschluss des Spendenmarathons Licht ins Dunkel, der um 9 Uhr morgens startet, stehen ihm Prominente Rede und Antwort. Zuvor, um 20.15 Uhr, reist die Musikerin Zabine Kapfinger nach Zell am See und begibt sich auf Spurensuche nach Weihnachtsbräuchen von einst und jetzt.

Tags darauf bittet die deutsche Schlagerkönigin Helene Fischer zum musikalischen Fest. Wie immer am Christtag (20.15 Uhr, ORF2, ZDF) feiert die Blondine mit Musik und Akrobatik im Beisein einer illustren Gästeschar. Heuer sind unter anderem Vanessa Mai, Max Giesinger, The Baseballs und Matthias Schweighöfer dabei. Apropos Akrobatik: Der BR zeigt am 2. Weihnachtsfeiertag zur Prime Time das 41. Zirkusfestival von Monte Carlo mit mehr als 100 Akrobaten aus 17 Ländern.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Kino
Kino

,,Gegen den Strom“: Widerstand im Elfenland

Nach „Von Menschen und Pferden“ liefert Benedikt Erlingsson mit seinem Polit-Thriller „Gegen den Strom“ über den Ausverkauf Islands sein zweites Meisterwerk.

Parodie
Parodie

Videohit: Gollum-Darsteller ringt als Theresa May um Brexit-Abkommen

In blauem Kostüm mit grauer Perücke hält Gollum-Darsteller Andy Serkis als Theresa May einen inneren Dialog über den Brexit-Deal. Sein gutes und sein böses I ...

USA
USA

102 und immer noch im Rampenlicht: Kirk Douglas hat Geburtstag

1999 gab das American Film Institute eine Liste der 50 größten Leinwand-Legenden aus Hollywoods goldener Ära heraus. Nur drei sind heute noch am Leben: Sophi ...

Film und TV
Film und TV

Österreicherin Mortezai gewann mit „Joy“ bei Filmfestival Marrakesch

Der Film war unter anderem bereits bei der Viennale ausgezeichnet worden.

Film und TV
Film und TV

Wolfgang Fischers „Styx“ erhielt Menschenrechts-Filmpreis

Der Film thematisiert die Reise eines überfüllten Flüchtlingsboots. Iris Berben, Präsidentin der Deutschen Filmakademie, lobte den Wiener Regisseur Wolfgang ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »