Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 02.05.2018


PULS4-Show

Zwei Tiroler Kochgiganten bei TV-Show in nächster Runde

© Jörg KlickermannDie Tirolerin Alexandra Embacher (r.) lässt sich von ihrem Coach Didi Maie­r (l.) beraten.Foto: Jörg Klickermann



Innsbruck – Gestern Abend war es wieder so weit: Die zweite Folge der „Kochgiganten“ auf dem Privatfernsehsender PULS 4 ging über die Kochbühne. Die zwei Tiroler Teilnehmerinnen Stefanie Preininger und Alexandra Embacher sind – Kochlöffel sei Dank – eine Runde weiter. Gegen 500 Bewerber haben sie sich bereits letzte Woche mit acht weiteren in die Herzen der Kochjuroren gekocht.

„Ich wollte mir einmal vor Ort anschauen, wie so eine Fernsehsendung abläuft“, sagt Alexandra Embacher. Die 23-jährige Söllerin hat Kommunikationswissenschaften studiert, Kochen ist lediglich ihr Hobby. Auf ihrem Blog gourmeetme.com postet sie seit zwei Jahren regelmäßig Rezepte und ist auch sonst journalistisch tätig, etwa für das Magazin Wilde Kaiserin.

Embachers Lieblingsgericht, das sie für die erste Folg­e der „Kochgiganten“ letzte Woche innerhalb der vorgegebenen 60 Minuten gekocht hat, sind die „Brodakrapfen“. Gelernt hat sie das traditionelle Unterländer Gericht von ihrer Oma. Und es schmeckt­e: Die Foodbloggerin wurde mit neun weiteren in die nächste Runde eingeladen. Gleichzeitig wählte sie Juror Didi Maie­r, Sohn von Haubenköchin Johanna Maier, in sein Team, das er als Coach und Ratgeber betreut.

Im Team des Wiener Haubenkochs Alexander Kumptner schwingt Stefanie Preininger ihren Kochlöffel weiter um den Sieg. Die gelernte Köchin aus Innsbruck hat für ihr erstes Menü nicht nur in den regionalen Kochtopf gegriffen, sondern zauberte eine internationale Kombinatio­n aus Tiroler Berglamm mit thailändischem Duftreis, Gemüsejulienne und Curry­sauce für die Juroren.

„Ich habe drei Jahre lang in Thailand als Köchin gearbeitet, deshalb gehört das zu meinem Lieblingsessen auch dazu“, so die Innsbruckerin. Seit gestern müsse man allerdings nach vorgegebenen Themen kochen und das verarbeiten, was die Kochgiganten-Regale hergeben. (est)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

TV
TV

Tiroler Josef Fankhauser gewinnt Kiddy Contest 2018

Mit dem Titel „Lederhosen-Rapper“ hat der elfjährige Schwendauer die Kinder-Gesangsshow am Samstag in Wien für sich entschieden.

TV
TV

Comeback bei Vox: Steffen Henssler zieht die Kochjacke wieder an

„Schlag den Henssler“ wurde gerade eingestellt. Für 2019 ist dafür eine Neuauflage der Koch-Show „Grill den Henssler“ geplant.

Film und TV
Film und TV

Stefan Raab feierte Comeback: Das Raabiversum schlägt zurück

Fast drei Jahre nach seinem Abschied vom Bildschirm ließ der deutsche Fernsehmoderator a. D. in Köln bei einer Bühnen-Show die Zeit vor seinem „Raabschied“ a ...

Leokino
Leokino

Brechts Dreigroschenfilm: Verfremdung im Kino

Seinen „Dreigroschenfilm“ hat Bertolt Brecht nie gedreht. Joachim A. Lang holt das Versäumte nach.

USA
USA

„The Conners“-Macher verteidigen den Tod von Roseanne

Die Autoren der Folge hätten sich einen „respektvollen Abschied“ für Roseanne gewünscht, schrieb Bruce Helford, der die Pilotfolge mit geschrieben hatte.

Weitere Artikel aus der Kategorie »