Letztes Update am Do, 31.05.2018 15:03

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


America‘s Got Talent

90 Mio. Klicks: Vorarlberger Tänzer begeistern in US-Talentshow

Eine Tanzgruppe aus dem Ländle hat bei „Americas Got Talent“ ein Feuerwerk an Akrobatik-Einlagen entzündet. Das Video ihres Auftritts geht viral, jetzt warten die Live-Shows. Auch viele Kinder wirkten mit – aber keiner der Tänzer ist ein Profi.

© YouTube/ScreenshotTopmodel Tyra Banks war derart aus dem Häuschen, dass sie den "Goldenen Buzzer" drückte. Somit steht die 48-köpfige Truppe im Viertelfinale.



Los Angeles, Götzis – Die siebenjährige Aurelia wird durch die Luft geschleudert, als wäre sie eine Feder. Ein junges Mädchen wird von zwei Männern wie ein Sprungseil herumgewirbelt. Es sind akrobatische Hingucker wie diese, die in der ersten Folge der 13. Staffel der US-Talentshow „America‘s Got Talent“ für Begeisterungsstürme bei Jury und Publikum sorgten – ausgelöst von einer Tanzgruppe aus Vorarlberg. Am Ende drückte Topmodel Tyra Banks den „Goldenen Buzzer“ und katapultierte die Tänzer direkt in die Live-Shows.

Vom Büro und der Schule in die Halle

„Zurcaroh“ nennt sich die 48-köpfige Truppe aus Götzis. Die Akrobaten sind zwischen sieben und 40 Jahre alt – aber keiner von ihnen ist ein Profi. „Wir sind alle Amateure und gehen direkt vom Büro bzw. der Schule zum Training in die Halle“, erzählte Christoph Hämmerle, der bei dem Auftritt in Los Angeles mit dabei war, den Vorarlberger Nachrichten. Trainiert werden sie vom Brasilianer Peterson da Cruz (37), der „Zurcaroh“ 2009 gegründet hatte. Zwei bis vier Stunden Training stehen bis zu viermal wöchentlich auf dem Programm. Das Mantra des 37-Jährigen: „Wer stehen und reden kann, ist dabei.“

Den Auftritt gibt‘s hier im Video:

Apropos stehen: Standing Ovations gab es während des Auftritts der Vorarlberger am Dienstag reichlich – auch von der Jury, bestehend aus Heidi Klum, Simon Cowell, Mel B, Howie Mandell und Moderatorin Tyra Banks. Letztere war es auch, die die Performance mit dem „Goldenen Buzzer“ und somit dem Einzug in das Viertelfinale belohnte. Jury-Urgestein Simon Cowell pflichtete ihr bei: „Das war eines der unglaublichsten Dinge, die ich je gesehen habe.“

Nächster Auftritt Ende August

Am nächsten „Kracher“ arbeitet die Truppe bereits. Ende August geht in den Universal Studios in Los Angeles nämlich die erste Live-Show über die Bühne. Chancen für das Finale der größten Talenteshow der Welt können sich die Österreicher auf jeden Fall ausrechnen. Dem Gewinner winken eine Million Dollar Preisgeld und einen Showvertrag für Las Vegas.

Auch im Netz sind die Tänzer ein Hit – das Video ihrer Einlage wurde auf Facebook in weniger als 22 Stunden bereits 52 Mio. Mal angesehen. Zwei Tage später (Stand: Donnerstagnachmittag) steht der Zähler bereits auf 90 Millionen Klicks, zusätzliche 1,3 Millionen Mal wurde das Video geteilt. (TT.com)

"Zurcaroh" legten eine spektakuläre Mischung aus Akrobatik und Tanz aufs Parkett.
- YouTube/Screenshot

Mehr Artikel aus dieser Kategorie

USA
USA

102 und immer noch im Rampenlicht: Kirk Douglas hat Geburtstag

1999 gab das American Film Institute eine Liste der 50 größten Leinwand-Legenden aus Hollywoods goldener Ära heraus. Nur drei sind heute noch am Leben: Sophi ...

Film und TV
Film und TV

Österreicherin Mortezai gewann mit „Joy“ bei Filmfestival Marrakesch

Der Film war unter anderem bereits bei der Viennale ausgezeichnet worden.

Film und TV
Film und TV

Wolfgang Fischers „Styx“ erhielt Menschenrechts-Filmpreis

Der Film thematisiert die Reise eines überfüllten Flüchtlingsboots. Iris Berben, Präsidentin der Deutschen Filmakademie, lobte den Wiener Regisseur Wolfgang ...

Serien
Serien

Eis trifft auf Feuer: Erster Teaser zum „Game Of Thrones“-Finale

Es wird heiß! Und kalt! Das große Finale von „Game of Thrones“ wirft seine Schatten voraus. Im April wird es über die Fernsehbildschirme flimmern. Die Macher ...

Happy Birthday
Happy Birthday

„Ich bereue nichts“: Kim Basinger wird 65

Als Bond-Girl und in „9 1/2 Wochen“ verdrehte Kim Basinger Zuschauern weltweit den Kopf. Für „L.A. Confidential“ gewann sie einen Oscar. Ansonsten lief einig ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »