Letztes Update am Sa, 09.06.2018 17:44

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kino

Reese Witherspoon bestätigt dritten Teil von „Natürlich blond!“

Spekuliert wurde bereits, nun hat es „Elle“-Darstellerin Reese Witherspoon auf Twitter bestätigt: „Natürlich blond!“ bekommt eine Fortsetzung.

© AFPOscar-Preisträgerin Reese Witherspoon.



Los Angeles — Mit einem Tweet hat es Oscar-Preisträgerin Reese Witherspoon (42, „Walk the Line") nun bestätigt: Die Hit-Komödie „Natürlich blond!" wird fortgesetzt. „Es ist wahr", verkündete die Schauspielerin auf Twitter mit dem Hashtag #LegallyBlonde3. Dazu postete sie ein kurzes Video von ihrer Filmfigur Elle Woods im rosa Bikini in einem Swimmingpool.

Einem Tag erreichte der Tweet am Samstag schon über 294.000 Likes und 93.000 Retweets. US-Branchenblätter hatten vor wenigen Tagen gemeldet, dass Witherspoon mit dem Studio MGM um ihren dritten Auftritt in der Rolle der aufstrebenden Anwältin Elle Woods in einer Fortsetzung der Hit-Komödie verhandeln würde. Demnach möchte sie mit ihrer Firma Hello Sunshine auch als Produzentin mitmischen.

In den beiden „Natürlich blond!"-Filmen von 2001 und 2003 spielte Witherspoon die meist in Pink gekleidete Blondine Woods, die sich von der Jura-Studentin zur Anwältin mausert. Zurzeit steht sie für die zweite Staffel der HBO-Miniserie „Big Little Lies" vor der Kamera. Über einen möglichen Drehstart für „Natürlich blond 3" wurde zunächst nichts bekannt. (APA/dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

TV
TV

Tiroler Josef Fankhauser gewinnt Kiddy Contest 2018

Mit dem Titel „Lederhosen-Rapper“ hat der elfjährige Schwendauer die Kinder-Gesangsshow am Samstag in Wien für sich entschieden.

TV
TV

Comeback bei Vox: Steffen Henssler zieht die Kochjacke wieder an

„Schlag den Henssler“ wurde gerade eingestellt. Für 2019 ist dafür eine Neuauflage der Koch-Show „Grill den Henssler“ geplant.

Film und TV
Film und TV

Stefan Raab feierte Comeback: Das Raabiversum schlägt zurück

Fast drei Jahre nach seinem Abschied vom Bildschirm ließ der deutsche Fernsehmoderator a. D. in Köln bei einer Bühnen-Show die Zeit vor seinem „Raabschied“ a ...

Leokino
Leokino

Brechts Dreigroschenfilm: Verfremdung im Kino

Seinen „Dreigroschenfilm“ hat Bertolt Brecht nie gedreht. Joachim A. Lang holt das Versäumte nach.

USA
USA

„The Conners“-Macher verteidigen den Tod von Roseanne

Die Autoren der Folge hätten sich einen „respektvollen Abschied“ für Roseanne gewünscht, schrieb Bruce Helford, der die Pilotfolge mit geschrieben hatte.

Weitere Artikel aus der Kategorie »