Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 26.06.2018


Bezirk Kitzbühel

Kino unterm Sternenhimmel geht heuer in die 15. Saison

Vom 26. Juli bis 5. August werden im „Lunaplexx“ in der Alten Gerberei in St. Johann acht cineastische Leckerbissen präsentiert.

© Michael MaderKarin Girkinger, Simon Meade, Hans Oberlechner und Maria Graf (von links) machen Werbung für das Festival „Lunaplexx 2018“ vom 26. Juli bis 5. August in der Alten Gerberei in St. Johann.Foto: Mader



Von Michael Mader

St. Johann i. T. – Die Aufführungsorte haben gewechselt, das Konzept ist aber seit nunmehr eineinhalb Jahrzehnten dasselbe: Das Sommerkino „Lunaplexx“ zeigt auch im 15. Jahr wieder ausgewählte Kinofilme. „Ursprünglich in den ersten drei Jahren am Platz vor der Alten Gerberei in St. Johann. Um die Anrainer nicht zu belästigen, dann in der Nachbargemeinde Oberndorf und mittlerweile zum dritten Mal in der Alten Gerberei“, blickt Hans Oberlechner, Geschäftsführer des Vereins „Musik Kultur St. Johann“, zurück.

Der Titel „Kino unterm Sternenhimmel“ ist trotzdem geblieben, auch wenn praktisch nur das Rahmenprogramm ab 19.30 Uhr im Freien stattfindet. Dort spielen im Garten heimische Bands auf und ein Foodtruck steht für die kulinarischen Gelüste bereit. Die Filme werden dann jeweils ab 21 Uhr im Saal gezeigt. „Digital versteht sich, mit unserem 60.000 Euro teuren und 130 Kilogramm schweren Projektor auf einer acht mal fünf Meter großen Leinwand“, schwärmt Oberlechner. Auf den Sternenhimmel muss das Publikum aber trotzdem nicht verzichten – der wird auf die Decke projiziert.

Zum Auftakt von „Lunaplexx 2018“ am 26. Juli wird „Arthur & Claire“ mit Josef Hader und Hannah Hoekstra gezeigt, am 27. Juli dann der unter der Regie von Steven Spielberg gedrehte Film „Die Verlegerin“ mit Meryl Streep und Tom Hanks. Für die dritte Aufführung ist sozusagen Simon Meade als Obmann des Vereins ELFs (English Language Film Society) verantwortlich: „Shape of Water“ ist am 28. Juli in der englischen Originalfassung mit deutschen Untertiteln zu sehen. Es folgen „Call Me by Your Name“ (29. Juli), „Madame“ (2. August), „Django – Ein Leben für die Musik“ (3. August), „Der Buchladen der Florence Green“ (4. August) und „Das etruskische Lächeln“ (5. August). Der so genannte Lunaplexx-Epilog findet am 10. August ab 18.30 Uhr als „Kino-Dinner“ auf der Angerer Alm am Kitzbüheler Horn statt. Gezeigt wird „Der Wein und der Wind“.

„Wir haben sehr viel Abo-Publikum und eine sehr große Reichweite. Sogar Urlauber buchen ihren Aufenthalt nach unserem Sommerkino“, ist Maria Graf, stv. Obfrau von „Musik Kultur St. Johann“, stolz auf das Geschaffene und die rund 50 Vereinsmitglieder, die sich ehrenamtlich nicht nur für das Sommerkino einsetzen. Schließlich gibt es 150 Veranstaltungen im Jahr.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Deutschland
Deutschland

Als die Bilder laufen lernten: 122 Jahre alte Filmaufnahmen aus Köln

Ein bedeutsames Stück Filmgeschichte aus der deutschen Domstadt: 1896 wurde die Szene aufgenommen, die unter anderem die damalige Pontonbrücke über den Rhein ...

Osttirol
Osttirol

Innsbrucker Pogromnacht im CineX

Auf Anregung von Bischof Hermann Glettler zeigen die Macher den Kinofilm „Zersplitterte Nacht“.

Film und TV
Film und TV

Ein depressiver Hund unter traurigen Menschen

„Was uns nicht umbringt“ ist die tragikomische Fortsetzung von Sandra Nettelbecks „Bella Martha“ – 17 Jahre später.

Streaming
Streaming

Netflix will mit günstigerer Version experimentieren

Es gehe nicht darum, den Preis für das aktuell günstigste Paket zu senken, sondern um eine kostengünstigere Version mit einem reduzierten Angebot, hieß es ei ...

Streaming
Streaming

Amazon beendet Schweighöfer-Serie „You are wanted“

„You are wanted“ startete mit der ersten Staffel im Frühjahr 2017, in diesem Jahr legte Amazon die zweite Staffel nach. Schweighöfer wolle sich nun Kinoproje ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »