Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 29.06.2018


Film und TV

“Die geheimen Farben der Liebe“: Der Feschak und die Blinde

© PolyfilmAdriano Giannini und Valeria Golino in „Il colore nascosto delle cose“.



Innsbruck – Der Mythos von der blinden Liebe ist in Zeiten von Tinder herrlich nostalgisch. Der italienische Regisseur Silvio Soldini nimmt ihn in seinen Film „Il colore nascoste delle cose – Die geheimen Farben der Liebe“ wörtlich, nachdem er 2013 eine Doku namens „Per altri occhi“ über blinde Menschen gedreht hatte. Mit umgekehrten Vorzeichen lässt er nun seinen eingebildeten Prinzen namens Teo (Adriano Giannini) über die blinde Cinderella stolpern. Der hippe Kreativkopf einer Werbeagentur ist ein nachgerade klassisch-italienischer Schwerenöter. Da kommt die Begegnung mit der Osteopathin Emma (Valeria Golino) gerade recht, um ihm moralische Läuterung zu verpassen und ihn von seinem ungebundenen Lotterleben auf romantische Zweisamkeit umzupolen. Zuerst ist die Blinde für ihn nur eine weitere Eroberung, doch von der selbstbewussten Emma nicht auf sein fesches Aussehen reduziert zu werden, reizt den Mittvierziger zusehends. „Il colore nascosto delle cose“ ist eine luftig-leichte Italo-Romanze für Erwachsene mit viel Musik und zwei lebhaften Hauptdarstellern. (maw)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

USA
USA

102 und immer noch im Rampenlicht: Kirk Douglas hat Geburtstag

1999 gab das American Film Institute eine Liste der 50 größten Leinwand-Legenden aus Hollywoods goldener Ära heraus. Nur drei sind heute noch am Leben: Sophi ...

Film und TV
Film und TV

Österreicherin Mortezai gewann mit „Joy“ bei Filmfestival Marrakesch

Der Film war unter anderem bereits bei der Viennale ausgezeichnet worden.

Film und TV
Film und TV

Wolfgang Fischers „Styx“ erhielt Menschenrechts-Filmpreis

Der Film thematisiert die Reise eines überfüllten Flüchtlingsboots. Iris Berben, Präsidentin der Deutschen Filmakademie, lobte den Wiener Regisseur Wolfgang ...

Serien
Serien

Eis trifft auf Feuer: Erster Teaser zum „Game Of Thrones“-Finale

Es wird heiß! Und kalt! Das große Finale von „Game of Thrones“ wirft seine Schatten voraus. Im April wird es über die Fernsehbildschirme flimmern. Die Macher ...

Happy Birthday
Happy Birthday

„Ich bereue nichts“: Kim Basinger wird 65

Als Bond-Girl und in „9 1/2 Wochen“ verdrehte Kim Basinger Zuschauern weltweit den Kopf. Für „L.A. Confidential“ gewann sie einen Oscar. Ansonsten lief einig ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »