Letztes Update am Fr, 13.07.2018 16:51

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fernsehen

Gabalier und Mälzer bei „Verstehen Sie Spaß“ reingelegt

Seit neun Jahren führt „Verstehen Sie Spaß“ Promis aufs Glatteis. Bei Andreas Gabalier schnappte die Falle in Tirol zu.

Andreas Gabalier wurde nicht das erste Mal von Guido Cantz reingelegt: Bereits 2013 war er "Opfer" der versteckten Kamera.

© Stall Records/PailAndreas Gabalier wurde nicht das erste Mal von Guido Cantz reingelegt: Bereits 2013 war er "Opfer" der versteckten Kamera.



Innsbruck – Seit mittlerweile neun Jahren verfolgt Moderator Guido Cantz in „Verstehen Sie Spaß“ Prominente mit der versteckten Kamera. Für seine neue Show, die am Samstag (20.15 Uhr/ARD) ausgestrahlt wird, führte er unter anderem Starkoch Tim Mälzer und Andreas Gabalier aufs Glatteis.

Während Tim Mälzer bei der Einweihung einer Schulküche im hessischen Vierheim von Schülern und Lehrern hinters Licht geführt wurde, kam Andreas Gabalier am Zirler Berg bei einer Polizeikontrolle ins Schwitzen. Als Lockvogel mit dabei: Vize-Miss Tirol 2017, Maria Hackl. Während Moderator Cantz hinter den Kulissen die Fäden zog, stellten Polizisten den Musiker auf die Geduldsprobe. „Meine Gäste sind es gewohnt, vor der Kamera zu stehen. Auf die versteckte Kamera hätten einige von ihnen wohl aber lieber verzichtet“, ließ Cantz kürzlich im Gespräch über die neue Folge verlautbaren.

Zum zweiten Mal reingelegt

Dabei war es für Gabalier sogar schon das zweite Mal, dass Cantz ihn mit der versteckten Kamera reinlegte: Bereits 2013 gelang der erste Streich bei einem angeblichen Autorennen in der Steiermark. Gabalier, am Steuer eines flotten Rennwagens, schaffte allerdings den Start nicht. Moderator Cantz ließ per Fernbedienung den Sportwagen mehrmals abwürgen.

Weitere Gäste der Show sind Roman und Heiko Lochmann, die als „Die Lochis“ Social-Media-Stars sind und ein junges Publikum ansprechen. Roman lockt seinen Zwillingsbruder in eine Waschanlage und stellt ihm dort eine Falle. Ebenfalls Lockvögel für die versteckte Kamera sind diesmal die Moderatorin und Schauspielerin Désirée Nosbusch, YouTube-Darstellerin Joyce Ilg, Comedian Kaya Yanar sowie dessen Kollege Christoph Sonntag. Auch sie sind Gast in der Show. Aufgezeichnet wurde diese im April in den Bavaria Studios München.

„Gefahr wird größer, dass man sich verrät“

Als Lockvogel bekomme er mit der Zeit immer mehr Routine, sagt Cantz. Einfacher werde es dadurch aber nicht: „Die Gefahr wird größer, dass man sich verrät.“ Dreharbeiten würden dadurch schwieriger-zumal er häufig auch Prominente ins Visier nehme. „Die kennen die Tricks und ahnen schnell, dass man sie reinlegen könnte. Umso schöner ist es, wenn es dann trotzdem klappt.“ Spezialeffekte wie etwa technische Tricks und aufwendige Maskierungen helfen Cantz dabei. Der 46-Jährige moderiert den seit 1980 laufenden Showklassiker bei der ARD bereits im neunten Jahr-und ist damit länger dabei als die meisten Vorgänger. Mit 38 Jahren ist „Verstehen Sie Spaß“ die älteste Samstagabendshow im deutschen TV. (TT.com, dpa)