Letztes Update am Sa, 28.07.2018 13:52

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Film und TV

„Star Wars: Episode IX“ mit Szenen der verstorbenen Carrie Fisher

Die Dreharbeiten sollen am 1. August in London beginnen. Der neunte „Star Wars“-Film soll im Dezember 2019 in die Kinos kommen.

© REUTERS/Paul HackettCarrie Fisher war am 27. Dezember 2016 im Alter von 60 Jahren gestorben.



Los Angeles – Der nächste „Star Wars“-Film mit der Stammbesetzung um Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac und Adam Driver soll auch Szenen mit der 2016 gestorbenen Schauspielerin Carrie Fisher enthalten. Wie Lucasfilm am Freitag bekanntgab, will Regisseur J. J. Abrams bisher unveröffentlichtes Drehmaterial von Fisher in ihrer berühmten Rolle als Leia Organa verwenden.

„Wir haben Carrie Fisher wie verrückt geliebt“, teilte Abrams mit. Sie müsse unbedingt im Finale der Skywalker-Saga erscheinen. In Absprache mit Fishers Tochter, Billie Lourd, hätten sie sich dafür entschieden, bisher nicht gezeigte Szenen von dem Dreh für „Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht“ (2015) zu benutzen, sagte Abrams.

Fisher, die in den „Star Wars“-Filmen der 70er und 80er Jahre als Prinzessin Leia berühmt wurde und in den neueren Filmen als Generalin auftrat, war am 27. Dezember 2016 im Alter von 60 Jahren gestorben.

Die Dreharbeiten für „Star Wars: Episode IX“ sollen laut Mitteilung am 1. August in London beginnen. Der neunte „Star Wars“-Film soll im Dezember 2019 in die Kinos kommen. (APA/dpa)




Kommentieren


Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Fernsehen
Fernsehen

„Andi und Alex“ sind zurück: Kochstars tischen wieder im ORF auf

Von Gansl bis Schweinsbraten – das Kultkochduo Andreas Wojta und Alexander Fankhauser präsentiert ab 28. Oktober seine Sonntagsrezepte.

Animation
Animation

Pinocchio von Oscar-Gewinner Del Toro für Netflix verfilmt

„Mit keiner Figur hatte ich eine tiefere persönliche Verbindung als mit Pinocchio“, beschreibt „Shape of Water“-Regisseur Guillermo del Toro seine Beziehung ...

Kino
Kino

“Champagner und Macarons“: Skandale und andere Geschäftsmodelle

In „Champagner & Macarons“ wirft Agnès Jaoui einen satirischen Blick auf die französische Bourgeoisie.

Kino
Kino

“Der Bauer zu Nathal“: Auf Augenhöhe mit einem Mythos

„Kein Film über Thomas Bernhard" soll „Der Bauer zu Nathal" sein. Und tatsächlich beschäftigen sich die Regisseure David Baldinger und Matth...

TV
TV

Tiroler Josef Fankhauser gewinnt Kiddy Contest 2018

Mit dem Titel „Lederhosen-Rapper“ hat der elfjährige Schwendauer die Kinder-Gesangsshow am Samstag in Wien für sich entschieden.

Weitere Artikel aus der Kategorie »