Letztes Update am Mo, 17.09.2018 19:58

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


TV-Event

„9 Plätze - 9 Schätze“: Wo ist es in Österreich am schönsten?

Die Suche nach dem schönsten verborgenen Ort in Österreich durch alle Bundesländer geht wieder los: Am Nationalfeiertag geht „9 Plätze - 9 Schätze“ in die fünfte Runde. Ab 19. September kann für den Favoriten gevotet werden.

© Peter von FelbertSo schön ist der Hintersteinersee in Scheffau: Er ist einer der verborgenen Schätze in Tirol.



Wien – 2014 war es der Grüne See im steirischen Tragöß, 2015 der Formarinsee und die Rote Wand in Vorarlberg, 2016 das Tiroler Kaisertal und letztes Jahr der Körbersee in Vorarlberg. Da es aber noch viele heimische Schätze mehr gibt, die entdeckt werden wollen, und mit über einer Million Zuschauer das Interesse groß ist, starten die Moderatoren Armin Assinger und Barbara Karlich auch heuer wieder die Suche. Am Freitag, dem 26. Oktober, geht die Sendung um 20.15 Uhr im ORF 2 in die fünfte Runde.

Armin Assinger und Barbara Karlich moderieren die Show.
- [M] ORF

Wieder Porträts von „großen Töchtern und Söhnen“

Wie in den Vorjahren folgt auf „9 Plätze – 9 Schätze“ dann auch eine neue Ausgabe von „Heimat großer Töchter und Söhne“. Dabei werden um 22.40 Uhr neun Menschen aus den Bundesländern porträtiert, die in ihrem Lebensumfeld Großes geleistet haben und leisten, österreichweit dennoch weitgehend unbekannt geblieben sind.

Heuer wird der Bundesländerabend außerdem noch „verlängert“: Am 28. Oktober steht um 17.05 Uhr die Sendung „So schön ist Österreich“ auf dem Programm. Dabei werden alle 27 Orte und Plätze, die die Bundesländer insgesamt ins Rennen geschickt hatten, noch einmal vorgestellt – damit ganz Österreich nicht nur die neun Landessieger kennenlernt, sondern eben alle verborgenen Schätze 2018.

Ende September erscheint dann, einmal mehr im Kral-Verlag, das Buch „9 Plätze – 9 Schätze: Österreichs Kostbarkeiten und landschaftliche Leckerbissen“, das die Schatzsuche 2018 (und die neun Landessieger des Vorjahres) auf mehr als 170 Seiten mit informativen Texten und prächtigen Bildern der Orte begleitet.

Der letztjährige Sieger: Der Körbersee in Vorarlberg.
- ORF/Hanno Thurnher

Auswahlplätze in „Bundesland heute“ vorgestellt

Die insgesamt 27 Auswahlplätze werden vom 17. bis 19. September in „Bundesland heute“, in den Regionalradios und auf bundesland.ORF.at vorgestellt. Vom 19. bis 23. September kann telefonisch mitbestimmt werden, mit welchem Platz das jeweilige Bundesland in „9 Plätze – 9 Schätze“ vertreten ist. Am 25. September werden die jeweiligen Landessieger trimedial vorgestellt. Nähere Infos gibt ab 16. September eine Übersichtsseite unter tv.ORF.at/9plaetze bzw. die Teletextseite 319. (TT.com)

Diese „Schätze“ gehen für die neun Bundesländer ins Rennen:

- Römerstraße St. Margarethen, Burg Lockenhaus, Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf (Burgenland)

- Diex mit der Saualm, Gamskogelhütte, Obir-Tropfsteinhöhle (Kärnten)

- Burgruine Aggstein, Höllental, Stopfenreuther Au (Niederösterreich)

- Gosausee, Fischkalter in Kremsmünster, Schiederweiher (Oberösterreich)

- Bürmooser Moor, Maria Kirchthal, Reedsee im Gasteiner Tal (Salzburg)

- Brendlalm, Duisitzkarsee, Schüsselbrunn (Steiermark)

- Tiroler Lechauen, Schmirntal und Valsertal, Hintersteinersee und Walleralm (Tirol)

- Bangs-Matschels, Kanisfluh, Silbertal (Vorarlberg)

- Secession, Am Himmel, Nationalbibliothek (Wien)