Letztes Update am Do, 04.10.2018 16:19

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Serien-Tipps

Von Hexe Sabrina bis Charmed: So zauberhaft wird der Serien-Herbst

Herbst-Zeit ist Serien-Zeit! Im Oktober buhlen viele Neustarts um die Zuschauergunst, aber auch alte Favoriten kehren mit neuem Stoff zurück auf die Bildfläche. Auf was sich Serien-Junkies auf Netflix, Amazon und im TV freuen dürfen.

(Symbolbild)

© pixabay(Symbolbild)



Innsbruck — Die Abende werden wieder kühler und die Lust, diese gemütlich auf dem Sofa zu verbringen, wächst. Wie gut, dass die TV-Sender und Streaming-Anbieter uns da mit neuem Serienfutter versorgen. Und das reichlich. Der Serien-Herbst verspricht wie jedes Jahr zahlreiche Fortsetzungen, hat aber auch viele Neustarts im Gepäck. Dabei gilt mitunter wieder das Prinzip: „Aus alt mach neu".

>> NETFLIX

Vorbei ist die Zeit, in der Englisch die vorherrschende Sprache im Serienuniversum war. Mit „Élite" (5.10., 8 Episoden) nimmt Netflix ein weiteres spanisches Original in sein Repertoire auf. Inspiriert von Publikumslieblingen wie „Gossip Girl", aber auch „Pretty Little Liars", und mit Parallelen zur erfolgreichen Netflix-Serie „Tote Mädchen lügen nicht", rückt der Mikrokosmus Schule ins Zentrum. Drei Jugendliche aus einfachen Verhältnissen müssen sich auf einer Elite-Schule beweisen. Der Kontrast zwischen den reichen und armen Schülern hat einen tödlichen Ausgang. Die aus „Haus des Geldes" bekannten Schauspieler María Pedraza, Miguel Herrán und Jaime Lorente López schlüpfen in Rollen, hinter deren Fassade sich finstere Abgründe verbergen.

Eine Rückkehrerin der anderen Art ist die Hexe Sabrina Spellman. Mit dem heiteren Original „Sabrina — Total verhext" aus den 90er-Jahren hat das Remake aber nichts mehr zu tun. „The Chilling Adventures of Sabrina" (26.10., 8 Episoden) orientiert sich an der Comicvorlage, die aus demselben Universum wie die Serie „Riverdale" — und auch von deren Machern — stammt. Daher herrscht anstatt Lachern vom Band die Devise Düsternis — denn die Neuauflage im Stil eines Horrordramas lebt von Mystik, Magie und Okkultismus. Kurzum: Hauptfigur Sabrina (Kiernan Shipka) muss sich zwischen ihren Identitäten als Halbhexe und Halbmensch zurechtfinden und nebenbei noch bitterböse Urkräfte in Schach halten.

Gruselig wird's auch bei „Spuk in Hill House" (12.10., 10 Episoden) . Die moderne eines Romans aus dem Jahr 1953 Interpretation entführt sein Publikum auf das Grundstück einer 80 Jahre alten Villa, in dem sich beunruhigende Dinge zutragen. In Rückblenden stellt sich eine zersplitterte Familie den gruseligen Erinnerungen an ihr altes Zuhause.

Fortsetzungen

  • Big Mouth: 2. Stafffel, ab 5.10.
  • Riverdale: 3. Staffel, ab 11.10. wöchentlich
  • Der Denver-Clan: 2. Staffel, 13.10.
  • Black Lightning: 2. Staffel, ab 16.10. wöchentlich
  • Making a Murderer: Teil 2, 19.10.
  • Marvel's Daredevil: 3. Staffel, 19.10.
  • The Walking Dead: 8. Staffel, 24.10.

>> AMAZON PRIME VIDEO

Mit „Homecoming" (2.11., 8 Episoden) präsentiert uns Amazon ein Serienprojekt, das auf einem Podcast basiert, der recht schnell das Interesse Hollywoods auf sich zog. In ihrer ersten Serienrolle kümmert sich Julia Roberts um einen traumatisierten Soldaten. Doch nichts ist wie es scheint, stapeln sich doch schon bald die dunklen Geheimnisse und spannenden Mysterien.

Mit Spannung erwarten alle Fans von „Mad Men" die neue Serie von Schöpfer Matthew Weiner. Die erste Staffel von „The Romanoffs" (ab 12.10., wöchentlich) erzählt acht unterschiedliche Geschichten über Menschen, die glauben, von der berühmten russischen Zaren-Familie abzustammen. Die Adelsfamilie fand 1917 sein Ende und es stellt sich die Frage, was mit den Romanoffs passiert ist. Die Serie spielt dabei auf drei Kontinenten und in sieben unterschiedlichen Ländern. In jeder Folge gibt es eine neue Story mit neuem Handlungsort und hochkarätigem Cast. Ganze 50 Mio. Euro hat Amazon für die Anthologie-Serie hingeblättert.

Fortsetzungen

  • The Man in the High Castle: 3. Staffel, 5.10.
  • Deutschland83 geht mit Deutschland86 in neue Runde: 19.10.
  • Lore: 2. Staffel, 19.10.
  • The Walking Dead: 8. Staffel, 24.10.
  • NEU: Young Sheldon ab 5.10.

>> FREE TV

International hoch gelobt und ausgezeichnet: Mit dem Serienevent „Babylon Berlin" sicherte sich der ORF hochwertige Kost. Den Auftakt mit drei Folgen gab es bereits am 30. September — aufgrund der hohen Publikumsnachfrage wurde kurzerhand der Sendeplatz geändert. Anstatt im Spätprogramm gibt es die Serie über das Berlin der 1920er-Jahre jetzt in der Primetime — nämlich immer donnerstags um 20.15 Uhr (auch in der ARD). Nachzuschauen sind die bisherigen drei Folgen in der Mediathek.

Die erfolgreichste US-Drama-Serie der vergangenen Saison hat sich indes der deutsche Privatsender VOX gesichert. In einigen Ländern hat „The Good Doctor" (10. Oktober, 20.15 Uhr) bereits Rekordquoten eingefahren. Die Krankenhausserie dreht sich um einen hochbegabten, autistischen Chirurgen, der sich zwischenmenschlichen Herausforderungen stellen muss. Knapp einen Monat später, am 6.11., nimmt der Pay-TV-Sender Sky 1 die 2. Staffel ins Programm.

>> PAY TV

Eine neues und bisher unbekanntes Kapitel in der „Superman"-Geschichte schlägt „Krypton" auf. Die Serie spielt 200 Jahre vor Supermans Geburt, wo dessen Großvater Seg-El gegen den drohenden Untergang seines Heimatplaneten Krypton kämpft. In den USA läuft die DC-Produktion schon seit März, ab 18.10. strahlt der Sender SyFy die deutsche Fassung immer donnerstags aus.

Zwei Monate nach US-Ausstrahlung kommt auch die 8. Staffel der Grusel-Serie „American Horror Story" (15.11., wöchentlich, ab 21 Uhr auf FOX) ins deutschsprachige Fernsehen. Wohl kaum eine Staffel konnte im Vorfeld mehr Hype erzeugen — denn das erste Mal in der Geschichte der Serie treffen die Welten zweier Staffeln, „Murder House" (1.) und „Coven" (3.), aufeinander, sodass sich Fans auf ein Wiedersehen mit einigen alten bekannten Gesichtern freuen dürfen. Darunter auch Jessica Lange, die nach drei Jahren Pause wieder in jeder Rolle zu sehen ist, die ihr einen Emmy und einen Golden Globe einbrachte.

Auch das Star-Wars-Franchise ist im Serien-Herbst vertreten. Die Animationsserie „Star Wars Resistance" (13.10., Disney XD) ist ein Prequel und spielt zeitlich kurz vor „Das Erwachen der Macht". Im Mittelpunkt der Handlung steht Kazuda Xiono, ein junger Pilot, der vom Widerstand angeworben wird, um die Erste Ordnung auszuspionieren.

Fortsetzungen

  • 4 Blocks: 2. Staffel, 11.10. um 21 Uhr, TNT Serie und Sky Go, On Demand, Ticket
  • House of Cards: 6. und letzte Staffel ohne Kevin Spacey, 2.11. um 22 Uhr auf Sky Atlantic oder auf einen Schlag über Sky Ticket; Netflix-Start noch nicht bekannt

>> USA

Die amerikanischen TV-Sender haben auch heuer keine Kosten und Mühen gescheut und heben Dutzende neue Serien aus der Taufe. Bis sie in Österreich zu sehen sein, wird es wohl noch etwas dauern, einen kleinen Vorgeschmack gibt es aber: So verpasste der Sender The CW den drei zauberhaften Hexenschwestern von „Charmed" eine Frischzellenkur.

Das „feministische Reboot" der Kultserie will mit einer Story über sexuelle Belästigung und der Rache dafür die Stränge der #MeToo-Bewegung aufgreifen. Ab dem 14.10. kann die Macht der Drei wieder niemand entzweien. Eventuell ist die Staffel in naher Zukunft auch auf Netflix zu sehen. (tst)

Fortsetzungen

  • Doctor Who, Narcos, Supernatural, Arrow, Supergirl, Modern Family, Will & Grace, Young Sheldon, Big Bang Theory (letzte Staffel), Shameless, This Is Us, Grey's Anatomy, The Flash, Mac Gyver, Outlander, Blindspot, South Park, Family Guy, Simpsons uvm.