Letztes Update am Di, 01.01.2019 15:31

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Fernsehen

Letzte Reise mit dem Traumschiff: Kapitän Sascha Hehn geht von Bord

Seit 2013 stand Kapitän Victor Burger als Kapitän auf der Kommandobrücke des Traumschiffs. Nach Japan ist für Schauspieler Sascha Hehn Schluss. Die Suche nach einem Nachfolger gestaltet sich schwierig.

Gespannt warten die Hochzeitsplaner Tom (Jan Hartmann, 2.v.l.) und Betty (Caroline Maria Frier, r.) sowie Kapitän Victor Burger (Sascha Hehn, l.) und Hanna Liebhold (Barbara Wussow, 2.v.r.) auf die neuen Hochzeitspaare.

© ORF/ZDF/Dirk BartlingGespannt warten die Hochzeitsplaner Tom (Jan Hartmann, 2.v.l.) und Betty (Caroline Maria Frier, r.) sowie Kapitän Victor Burger (Sascha Hehn, l.) und Hanna Liebhold (Barbara Wussow, 2.v.r.) auf die neuen Hochzeitspaare.



Innsbruck – Alle Jahre wieder nimmt das „Traumschiff“ pünktlich zum Jahreswechsel wieder Kurs auf neue Destinationen. Und auch diesmal haben Crew und Passagiere jede Menge Herausforderungen mit im Gepäck, wenn der Kreuzfahrtdampfer am 1. Jänner (20.15 Uhr, ORF 2) in See sticht und auf der „Kreuzfahrt ins Glück“ (im Anschluss um 21.45 Uhr) die Wogen hochgehen. An Bord ist das bewährte Team um Barbara Wussow, Nick Wilder, Harald Schmidt und Kapitän Sascha Hehn, für den es die letzte große Reise ist.

Zum Abschied geht es für das Traumschiff ins Land der aufgehenden Sonne. Der Kreuzfahrtdampfer macht sich auf den Weg in den japanischen Frühling, wo die Crew und die Gäste neben Tokio, Kyoto und dem Mount Fuji, die weltberühmte Kirschblüte erwartet. Für die Reise auf die Kykladen („Kreuzfahrt ins Glück“) bekommt Hochzeitsplaner Tom von Hoteldirektorin Hanna Liebhold mit der Reiseleiterin Betty eine neue Kollegin zur Seite gestellt.

„Serie hat ihren Charme verloren“

Sascha Hehn, der seit Ende 2013 Kapitän Victor Burger spielte, verlässt Deutschlands berühmtesten Kreuzfahrtdampfer nach dem Japan-Abenteuer für immer: „Leider hat die Serie in den letzten zwei Jahren ihren Charme verloren. Vielleicht ist der ja mit Wolfgang Rademann gegangen - ich weiß es nicht, aber meinen möchte ich gern noch eine Weile behalten.“ Rademann, der das Format erfunden hatte, war im Jahr 2016 verstorben.

Mit Hehn verliert das „Traumschiff“ schon die zweite prominente Hauptfigur in kurzer Zeit, nachdem Anfang 2018 auch Heide Keller als Chefstewardess Beatrice nach 36 Jahren von Bord gegangen war – eine Ära ging damit zu Ende. Zurück an Deck bleiben Barbara Wussow als Hoteldirektorin Hanna Liebhold, Nick Wilder als Schiffsarzt Dr. Wolf Sander und der frühere Late-Night-Talker Harald Schmidt in der Rolle des Kreuzfahrtdirektors Oskar Schifferle. Das ZDF sucht noch nach einem Nachfolger für Sascha Hehn und könnte sich auch eine Frau auf der Kommandobrücke vorstellen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Für Hehn ist es nicht der erste Gang von Bord. Der Schauspieler war bereits von 1981 bis 1987 als Chef-Steward Victor auf dem Luxus-Dampfer zu sehen, von 1987 bis 1991 spielte er dann dessen Zwillingsbruder, den Ersten Offizier Stefan Burger. (TT.com)