Letztes Update am Mi, 09.01.2019 13:18

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Kino

„Der Grinch“ knackt alle Weihnachtsfilm-Rekorde

Wie Forbes berichtet wird der US-Blockbuster damit schon sechs Wochen nach Kinostart zum weltweit erfolgreichsten Weihnachtsfilm aller Zeiten.

Der Grinch ist ein grünes Wesen, das Weihnachten hasst und mit seinem Hund zusammen auf einem Berggipfel lebt.

© APA/AFP/Getty Images/John LamparDer Grinch ist ein grünes Wesen, das Weihnachten hasst und mit seinem Hund zusammen auf einem Berggipfel lebt.



New York – Der US-Animationsfilm „Der Grinch“ lässt die Kinokassen klingeln und schickt sich dieser Tage an, die Marke von 500 Mio. Dollar beim Einspielergebnis zu knacken. Wie das Wirtschaftsmagazin Forbes berichtet, wird der neue Blockbuster damit schon sechs Wochen nach dem Kinostart zum weltweit erfolgreichsten Weihnachtsfilm aller Zeiten.

Der 90-minütige Rekordstreifen von Universal und Illumination Entertainment startete erst am 9. November 2018 in den US-Kinos, 20 Tage darauf in Deutschland und lief am 14. Dezember auf dem chinesischen Filmmarkt an. Bis zum 7. Januar 2019 hatte er bei einem 75-Mio.-Dollar-Budget bereits stolze 497 Mio. Dollar eingespielt. Damit überflügelte der Kassenschlager den bisherigen Spitzenreiter „Kevin allein zu Haus“ (1990), der für Kosten von 18 Mio. Dollar weltweit 476,7 Mio. Dollar einspielte.

Miesepetriger Weihnachtsmuffel wird bekehrt

Der Grinch ist ein grünes Wesen, das Weihnachten hasst und mit seinem Hund zusammen auf einem Berggipfel lebt. Als er hört, dass die Bewohner der im Tal liegenden Stadt Whoville das Weihnachtsfest größer als je zuvor feiern wollen, stiehlt er in einer Nacht vor der Feier heimlich alle Geschenke und Weihnachtsdekorationen. Doch der rührende Weihnachtsgesang der Bewohner belehrt ihn schließlich eines Besseren.

In der Originalversion „The Grinch“ leiht Schauspieler und „Sherlock“-TV-Darsteller Benedict Cumberbatch dem Grinch seine Stimme, in der deutschsprachigen Variante ertönt dazu der bekannte Komiker Otto Waalkes. Im Jahr 2000 hatte es bereits einen „Grinch“-Film gegeben, in dem Jim Carrey die Titelrolle spielte. Beide Filme basieren auf dem Roman „Wie der Grinch Weihnachten gestohlen hat“ von Theodor Seuss Geisel aus dem Jahr 1957. (pte)