Letztes Update am Fr, 08.03.2019 15:53

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bayern

Wertsachen von Romy Schneider werden in Landshut versteigert

Das Auktionshaus Ruef versteigert etwa 50 Objekte aus dem Elternhaus von Romy Schneider, das sich in der Nähe von Berchtesgaden befindet. Die Schauspielerin verbrachte dort ihre Kindheit und war auch später immer wieder zu Besuch.

Romy Schneider brillierte in über 60 Filmen. Ihr letzter Auftritt als „Die Spaziergängerin von Sans-Souci“ kam wenige Tage vor ihrem Tod 1982 in die Kinos. Die Franzosen liebten sie und nannten sie La Schneider.

© dpaRomy Schneider brillierte in über 60 Filmen. Ihr letzter Auftritt als „Die Spaziergängerin von Sans-Souci“ kam wenige Tage vor ihrem Tod 1982 in die Kinos. Die Franzosen liebten sie und nannten sie La Schneider.



Landshut, Wien – Eine Kommode, ein Schminktisch, Handtaschen und Besteck: Etwa 50 Gegenstände aus dem Besitz der Schauspielerin Romy Schneider (1938-1982) kommen im niederbayerischen Landshut unter den Hammer. Das Auktionshaus Ruef versteigert die Objekte am 30. März. Sie stammen aus dem Elternhaus Schneiders in der Nähe von Berchtesgaden, wo sie ihre Kindheit verbrachte und auch später immer wieder zu Besuch war.

Eine Erbengemeinschaft, die anonym bleiben wolle, habe Auktionator Andreas Ruef die Sammlung zur Versteigerung anvertraut. Fotos belegen, dass etwa ein angebotener Spiegel neben dem Bett der Schauspielerin hing. Auf einem anderen Bild steht sie neben einer Holzmarienstatue aus dem 16. Jahrhundert. Ein noch original verschlossenes Flakon der Marke „Guerlain“ zählt ebenso zur Sammlung wie Kristallgläser und Porzellan. In einer rustikalen Bauerntruhe soll sich der spätere Weltstar als kleines Mädchen gerne versteckt haben, berichtet Ruef. Er empfindet es als etwas sehr Besonderes, die Gegenstände versteigern zu dürfen.

Zwischen dem 22. und dem 27. März können sich Interessenten die Gegenstände im Auktionshaus ansehen. Zudem soll in den kommenden Tagen ein Katalog online gestellt werden. (APA/dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Hollywood-Star Viggo Mortensen wagt sich an seine erste Regiearbeit.„Falling“
„Falling“

Viggo Mortensen gibt Regiedebüt mit Laura Linney in Nebenrolle

Der mehrfache Oscar-Anwärter Viggo Mortensen, der zuletzt für „Green Book“ leer ausging, steht erstmals sowohl vor als auch hinter der Kamera.

Nach dem Aushöhlen der moralischen Fundamente gelten Luxus und Statussymbole als Leistungsnachweis.Film und TV
Film und TV

„Generation Wealth“: Monstrositätenkabinett der Eitelkeiten

Lauren Greenfield zeigt in ihrem Dokumentarfilm „Generation Wealth“ eine Welt, in der eine Mauer die Reichen und Armen trennt.

Fanny Ardant wird 70.Film und TV
Film und TV

„Ich liebe freie Menschen und Provokateure“

Frankreichs Kinostar Fanny Ardant wird am Freitag 70 Jahre alt – und pfeift weiterhin auf gesellschaftliche Konventionen.

Das Filmteam war ein ganzes Jahr lang im Brixental unterwegs und hat einen Bogen vom Sport bis zum Brauchtum gespannt.Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

“Bergwelten“ in Tirol gedreht: Das Brixental von seiner schönsten Seite

Von Juni 2018 bis Februar 2019 war der bekannte Regisseur Heinz Leger in den Kitzbüheler Alpen unterwegs, um gemeinsam mit dem Tourismusverb...

Valerie Pachner und Pia Hierzegger in „Der Boden unter den Füßen“.Kino
Kino

“Der Boden unter den Füßen“: Vom Straucheln und Strampeln

Großes Schauspielkino: Marie Kreutzers „Der Boden unter den Füßen“ eröffnete am Dienstag die Diagonale. Nun kommt das Drama österreichweit in die Kinos.

Weitere Artikel aus der Kategorie »