Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 22.03.2019


Bezirk Kitzbühel

“Bergwelten“ in Tirol gedreht: Das Brixental von seiner schönsten Seite

Das Filmteam war ein ganzes Jahr lang im Brixental unterwegs und hat einen Bogen vom Sport bis zum Brauchtum gespannt.

© Angerer HaraldDas Filmteam war ein ganzes Jahr lang im Brixental unterwegs und hat einen Bogen vom Sport bis zum Brauchtum gespannt.



Von Juni 2018 bis Februar 2019 war der bekannte Regisseur Heinz Leger in den Kitzbüheler Alpen unterwegs, um gemeinsam mit dem Tourismusverband Brixental eine Bergwelten-Sendung für Servus TV zu produzieren. Ausstrahlungstermin von „Bergwelten: Das Brixental — Herz der Kitzbüheler Alpen. Stille und Spektakel in den Bergen" ist am kommenden Montag, 25. März, ab 20.15 Uhr auf Servus TV. Doch es gibt eine Möglichkeit, den Film schon vorher zu sehen. Der TVB Kitzbüheler Alpen Brixental lädt heute Freitag zur Vorpremiere um 19.30 Uhr in der arena365 in Kirchberg ein. Mit dabei sind auch einige Protagonisten.

„Es ist die Vielfalt auf engstem Raum, die das Brixental, das Herz der Kitzbüheler Alpen, zu etwas so Besonderem macht", erzählt Heinz Leger, Regisseur dieser Folge von Bergwelten. Er macht dabei einen Rundgang durch die Brixentaler Orte Kirchberg, Westendorf und Brixen und spannt einen Bogen vom Winter in den Sommer und wieder zurück. Die Vielfalt des Tals wird unter anderem in sportlicher Form gezeigt, von den Tourengehern über die Paragleiter, die Mountainbiker und Trailrunner bis hin zu den Wanderern.

Aber nicht nur die sportlichen Seiten des Brixentals werden thematisiert, auch das Brauchtum, die unberührte Natur und die Menschen. Wie zum Beispiel der alljährliche Hengstauftrieb in der Aschau bei Kirchberg oder der Almliterat und Mundartdichter Sepp Kahn auf seiner Alm in der Windau bei Westendorf. „Ich bin so altmodisch, dass ich schon wieder modern bin", sagt er mit einem schelmischen Lachen um die Augen. (aha, TT)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Michelle Pfeiffer (r.) ist in der Rolle von Königin Ingrith neu im Maleficent-Cast. Links im Bild: Prinzessin Aurora (gespielt von Elle Fanning).Kino
Kino

„Maleficent 2: Mächte der Finsternis“: Kampf ums Märchenschloss

Mit „Maleficent 2: Mächte der Finsternis” beweist der Disney-Konzern Lust zur Variation und erzählt sein Dornröschen-Märchen modern weiter.

US-Schauspielerin Zoe Kravitz.Kino
Kino

Zoe Kravitz wird in „Batman“-Film „Catwoman“ spielen

Der Film mit Robert Pattinson in der Hauptrolle soll im Sommer 2021 in die Kinos kommen. Er soll die Jugendgeschichte von „Batman“ erzählen.

Bei dem Brand im vergangenen April waren das Dach und der Spitzturm der weltberühmten gotischen Kathedrale zerstört worden.Serien
Serien

Serie über Großbrand von Kathedrale Notre-Dame geplant

Die Miniserie soll vier bis sechs Teile umfassen und könnte 2021 ausgestrahlt werden.

kino
Pippi verbreitet Fröhlichkeit in den Kinderzimmern.Exklusiv
Exklusiv

Sommersprossiger denn je zuvor: Pippi Langstrumpf kehrt zurück

Lustige Zöpfe, ein fröhliches Grinsen und Bärenkräfte: Pippi Langstrumpf ist die Freundin, die sich jeder wünscht. Bald gibt’s ein Wiedersehen im Kino.

kino
(Symbolbild)Mipcom
Mipcom

Branchentreffen in Cannes: Netflix ist Türöffner für große Medienkonzerne

Die Mipcom in Südfrankreich zeigt bis Donnerstag, was schon bald in Millionen Wohnzimmern weltweit über die Bildschirme flimmert. Und das in einer Zeit, in d ...

kino
Weitere Artikel aus der Kategorie »