Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 09.05.2019


„Design Dream“

Tirolerin zur besten Interior-Designerin Österreichs gekürt

Sophie Barrezeele aus Götzens gewann die ProSieben-Austria-Show “Design Dream“.

Mit diesem Zimmer gewann Sophie (Foto im Text) den Einrichtungs-Contest "Design Dream", der auf ProSieben Austria zu sehen war.

© ProsiebenMit diesem Zimmer gewann Sophie (Foto im Text) den Einrichtungs-Contest "Design Dream", der auf ProSieben Austria zu sehen war.



Innsbruck — Woche für Woche musste ein Interior-Designer die ProSieben-Austria-TV-Show „Design Dream" verlassen. Am Mittwochabend ging das spannende Finale über die Bühne. Sophie Barrezeele aus Götzens geht als große Gewinnerin aus der Show hervor, denn sie konnte sich gegen ihre Konkurrentin Jasmin erfolgreich durchsetzen. Dafür wurde Sophie mit dem Titel „Beste Interior-Designerin Österreichs" ausgezeichnet.

Sophie musste ihre kreativen Kräfte beim Finale sammeln, um eine gute Lösung für ein besonders kniffliges „Problemzimmer" zu finden. Die Aufgabenstellung bestand darin, ein 19 Quadratmeter großes Zimmer für drei Mädchen im Alter von acht, zehn und zwölf Jahren zu gestalten. Drei Schreibtische und sogar eine Schlafmöglichkeit für Gäste mussten darin Platz haben.

Gegenüber der TT erklärt Sophie: „Ich habe Hochbetten designt, in denen oben zwei Kinder schlafen können. Im unteren Bereich gibt es viel Stauraum. Das ist sehr wichtig, um überhaupt Ordnung halten zu können." Sophie hebt einen weiteren Aspekt besonders hervor: „Wenn mehrere Kinder in einem Zimmer wohnen, dann sollte man darauf achten, dass jedes Kind einen eigenen Rückzugsort bekommt." Außerdem weist Sophie darauf hin, dass übermöblierte Wohnungen nie schön sind und es sich beim Hausbau lohnen kann, einen Interior-Designer zu Rate zu ziehen, damit man sich in den eigenen vier Wänden auch langfristig wohlfühlt. (geta)

null
- Prosieben

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Der Kardinal von Lyon wurde wegen der Vertuschung von 70 Missbrauchsfällen zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.Kino
Kino

“Gelobt sei Gott“: Nach dem Missbrauch folgt die Vertuschung

François Ozon erzählt in seinem preisgekrönten Film „Gelobt sei Gott“, wie ehemalige Ministranten in Lyon zu Anklägern wurden.

Die Pianner Schülerin Angiolina fordert Ex-Skiprofi Felix Neureuther in der TV-Show „Klein gegen Groß“ heraus.TV-Show
TV-Show

Zwölfjährige aus Pians im Balance-Duell gegen Felix Neureuther

Einer kuriosen Herausforderung stellt sich der ehemalige deutsche Skirennläufer Felix Neureuther in der TV-Show „Klein gegen Groß", die am S...

kino
Vanessa Paradis will ihre Freundin zurückerobern und muss in „Messer im Herz“ einen Mörder stellen.Film und TV
Film und TV

Nächtliche Streifzüge zu den Schätzen am Rande des Kanons

Mit „Der Tod kommt zweimal" drehte Brian De Palma Anfang der 1980er-Jahre einen wunderbar verqueren Schmuddelfilm über die Schmuddelfilmindu...

kino
Das Veranstalterteam hatte ebenso wie die Gäste Spaß bei der Aufführung von „Rocky Horror“ in der Alten Gerberei.Bezirk Kitzbühel
Bezirk Kitzbühel

Englische Filme waren in St. Johann gefragt

Die Premiere der Aufführung von englischsprachigen Filmen in St. Johann war erfolgreich. 2020 gibt es eine Fortsetzung.

Michelle Pfeiffer (r.) ist in der Rolle von Königin Ingrith neu im Maleficent-Cast. Links im Bild: Prinzessin Aurora (gespielt von Elle Fanning).Kino
Kino

„Maleficent 2: Mächte der Finsternis“: Kampf ums Märchenschloss

Mit „Maleficent 2: Mächte der Finsternis” beweist der Disney-Konzern Lust zur Variation und erzählt sein Dornröschen-Märchen modern weiter.

Weitere Artikel aus der Kategorie »